FC St. Pauli Sonntag, 25. Februar 2018
13:30 Uhr
Holstein Kiel
3:2
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Richard Neudecker 11. / Linksschuss  (Aziz Bouhaddouz)
1 : 1 Torinfos im Ticker Kingsley Schindler 14. / Elfmeter  (David Kinsombi)
1 : 2 Torinfos im Ticker Marvin Ducksch 19. / Rechtsschuss  (Aaron Seydel)
2 : 2 Torinfos im Ticker Richard Neudecker 74. / Linksschuss  (Aziz Bouhaddouz)
3 : 2 Torinfos im Ticker Christopher Avevor 89. / Kopfball  (Richard Neudecker)

90'
Fazit:
Ein verrücktes Nordderby geht zu Ende. Der FC St. Pauli besiegt Holstein Kiel mit 3:2 und verschärft somit die Ergebniskrise der Störche. Nach einer weitestgehend schwachen ersten Halbzeit von St. Pauli war die KSV Holstein noch verdient mit 2:1 vorne, gab den möglichen Sieg aber letztendlich noch aus den Händen. Gute Chancen wurden in der zweiten Halbzeit nicht genutzt und kurz nach einer dicken Möglichkeit für Schindler nahm der Wahnsinn seinen Lauf. Neudecker schnürte mit einem tollen Tor seinen Doppelpack und in der Folge zeigten sich die Kiezkicker aktiver. Vieles deute auf eine Punkteteilung hin, doch kurz vor dem Ende erzielte Avevor, der heute ansonsten keine vollends überzeugende Leistung zeigte, das goldene Tor des Tages und wird damit zum Derbyheld. St. Pauli ist mit dem Dreier nur noch drei Zähler hinter den Kielern, die weiter auf dem Relegationsplatz liegen! Bis bald!
90'
Spielende
90'
Die letzten Sekunden laufen. Es sieht nicht mehr danach aus, als könnte Kiel nochmal antworten. Eine Kopfballablage von Schindler wird herausgeschlagen.
90'
Richard Neudecker, mit zwei Toren und einer Vorlage der Spieler des Spiels, verlässt unter großem Applaus das Feld. Für ihn kommt Philipp Ziereis.
90'
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Philipp Ziereis
90'
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Richard Neudecker
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89'
Tooor für FC St. Pauli, 3:2 durch Christopher Avevor
Das gibt es doch nicht! Avevor köpft St. Pauli zum vermeintlichen Derbysieg und bringt das Millerntor zum Ausrasten! Neudecker schlenzt einen Eckball von links an den kurzen Pfosten. Dort entwischt Avevor seinen Bewachern und köpft durch die Beine von Kronholm ein!
87'
Drexler legt sich die Kugel beim Gang in den Strafraum auf den linken Schlappen und wird von Avevor attackiert. Der Kieler fällt, da war aber alles sauber!
85'
Ducksch wird bei seiner Auswechslung von den Fans der Gastgeber ausgepfiffen. Vielleicht deutet das schon darauf hin, dass er hier keine Zukunft hat. Für ihn betritt Verteidiger Lenz das Feld. Kiel will das Ergebnis sichern!
85'
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Christopher Lenz
85'
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Marvin Ducksch
85'
Knapp fünf Minuten vor dem Ende ist St. Pauli gefühlt näher am Sieg als die Störche. Das Tor hat ihnen Selbstvertrauen gegeben.
82'
Gelbe Karte für Johannes van den Bergh (Holstein Kiel)
Der erste Gelbe Karton der zweiten Halbzeit geht an van den Bergh: Er zieht Schneider auf der rechten Außenbahn von hinten die Beine weg und wird dafür bestraft.
81'
Störche-Coach Markus Anfang ermuntert seine Jungs nochmal. Van den Bergh spielt von der linken Grundlinie in die Mitte, doch Flum ist dazwischen!
80'
Zehn Minuten stehen noch offiziell auf der Uhr. Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch im Nordderby?
78'
Nach einem Foul an Bouhaddouz kriegt der FCSP einen Freistoß aus dem linken Halbfeld. Schneider läuft am kurzen Pfosten in den Ball, kann das Leder aber nicht kontrolliert aufs Tor bringen.
77'
St. Pauli ist nun wieder richtig gut im Spiel. Gibt Kiel die Partie nun noch aus der Hand?
75'
Schneider fällt im Strafraum, Peitz hat in dieser Szene jedoch den Ball gespielt. Schiri Brych entscheidet richtigerweise nicht auf einen Elfmeter.
74'
Tooor für FC St. Pauli, 2:2 durch Richard Neudecker
St. Pauli bestraft den Kieler Chancenwucher! Park flankt von rechts eigentlich schwach in die Mitte, doch Kiel bekommt das Leder in Person von Peitz nicht weg. Aus der Zentrale lupft Bouhaddouz (nach Vorlage von Schneider) mit Übersicht an den langen Pfosten, wo Neudecker per krachendem Volleyschuss aus acht Metern im kurzen Eck vollendet. Tolles Tor und Doppelpack für Neudecker!
71'
Riesenchance für Kiel! Buballa köpft eine Hereingabe in den Strafraum in die Füße von Mühling. Der legt nach rechts raus zu Schindler, der aus acht Metern abziehen darf. Dies tut er auch, Verteidiger Avevor springt aber in höchster Not dazwischen und wehrt den Ball zur Ecke ab. Die sorgt nicht für Gefahr.
70'
Wieder macht der Kapitän die Tür zu. Flum erobert gegen Drexler das Leder. Schneider schnappt sich die Pille und geht über die rechte Außenbahn, doch Czichos kann ihn stoppen.
68'
Czichos hat den Fuß dazwischen! Dudziak bedient Schneider an der rechten Strafraumkante. Der frische Offensivmann will das Leder direkt in die Gasse zu Dudziak spielen, doch KSV-Kapitän Czichos ist wachsam und hält den Stiefel rein.
67'
Es wird zunehmend ruppiger. Dr. Felix Brych muss immer häufiger die Rolle des Streitschlichters übernehmen.
66'
Nach einem guten Spiel verlässt Youngster Seydel das Feld. Für ihn betritt Mühling den grünen Rasen.
66'
Einwechslung bei Holstein Kiel -> Alexander Mühling
66'
Auswechslung bei Holstein Kiel -> Aaron Seydel
64'
Bouhaddouz wird an den Strafraumrand geschickt und will auf das Tor zulaufen. Van den Bergh eilt hinterher und klärt zum Eckball. Der fliegt gefährlich in die Box, es ergibt sich aber keine echte Abschlussmöglichkeit für die Kiezkicker.
62'
Mit Schneider ist nun ein frischer Stürmer für die Hamburger in der Partie.
62'
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jan-Marc Schneider
62'
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Sami Allagui
62'
Gute Chance für Kiel! Die KSV Holstein will den Sack zumachen. Nach einem haarsträubenden Stellungsfehler in der Abwehr und der Vorlage von Drexler auf Seydel zögert der Offensivmann zu lange. Aus elf Metern lupft er die Kugel in die Arme von Himmelmann.
62'
29.546 Zuschauer sind heute am Millerntor- ausverkauft!
61'
Auch dieser Eckstoß landet ungefährlich am kurzen Pfosten.
60'
Im Schneegestöber zieht Seydel an die linke Grundlinie und wird von Park nicht richtig angegriffen. Er spielt das Leder flach in die Mitte, wo Sobiech zur Ecke klärt. Die segelt an den kurzen Pfosten und wird vom Verteidiger erneut ins Toraus befördert.
59'
Schindler setzt sich bei einem Pass an die halbrechte Strafraumgrenze gegen den teilweise überfordert wirkenden Avevor durch und ballert zentral auf den Kasten. Himmelmann lässt den Ball einmal aufticken und sichert diesen im Anschluss.
58'
Immerhin wirken die Kiezkicker in der zweiten Hälfte etwas kämpferischer und selbstbewusster als im ersten Durchgang. Noch knapp eine halbe Stunde ist auf der Uhr.
57'
Neudecker geht im Kieler Strafraum ins Kopfballduell mit Herrmann, doch der Kieler entscheidet diesen Zweikampf für sich.
55'
Mit einem doppelten Doppelpass wird Dudziak in der rechten Strafraumhälfte in Szene gesetzt. Der Ex-Dortmunder zieht ab, sein Schuss wird aber von van den Bergh geblockt.
53'
St. Pauli fehlt es auch nach Wiederanpfiff an den kreativen Ideen im Spielaufbau. Kiel hat es meist recht leicht, die Offensivbemühungen klein zu halten.
50'
Und wieder ist Himmelmann zur Stelle! St. Pauli bekommt hinten die Kugel nicht weg und schließlich gestatten sie es, dass Seydel den Ball auf den aufgerückten Herrmann ablegen kann. Der zimmert aus elf Metern auf den Kasten und der Ball fliegt in Richtung des rechten Torecks. Himmelmann macht sich ganz lang und verhindert das 1:3!
49'
Dudziak treibt das Leder nach vorne und schickt Bouhaddouz nach rechts in die Box. Der Stürmer wird energisch von Czichos angelaufen und geblockt - Abstoß für Kiel.
48'
Flum hat auf der linken Seite etwas Platz und spielt flach an den Strafraumrand. Dort versucht es Sobiech mit einem Hackentrick, dies misslingt jedoch und Kiel kann klären.
47'
Dudziak nimmt den Ball in Folge einer abgewehrten Ecke von rechts gut an und bedient Allagui links im Strafraum. Er schießt einen Verteidiger an und die Kugel rollt aus der Gefahrenzone.
47'
St. Pauli spielt nun auf die eigene Fankurve zu. Vielleicht gibt ihnen das Auftrieb.
46'
Auf geht's in die zweite Halbzeit! Auf Seiten der Kiezkicker ist der Torschütze aus dem Hinspiel, Johannes Flum, für Bernd Nehrig in der Partie.
46'
Einwechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
46'
Auswechslung bei FC St. Pauli -> Bernd Nehrig
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
In einer unterhaltsamen Partie liegt der FC St. Pauli nach 45 Minuten mit 1:2 gegen Holstein Kiel zurück. Inmitten einer ausgeglichenen Anfangsphase ertzielte Neudecker per Abstauber den Führungstreffer für die Gastgeber, doch Kiel antwortete prompt. Sobiech verursachte einen Elfmeter und Schindler verwandelte eiskalt. Nur fünf Minuten später klingelte es wieder im Kasten der Kiezkicker, als sich Ducksch im Strafraum gegen Avevor durchsetzte und aus spitzem Winkel einschob - Himmelmann sah nicht gut aus! In der Folge war Kiel das deutlich bessere Team und erspielte sich gute Gelegenheiten, die beste vereitelte Himmelmann mit ausgefahrener Pranke!
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Drexler hat auf der rechten Seite viel zu viel Platz und flankt halbhoch in die Mitte. Dort verpasst Kinsombi die Pille.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45'
Immerhin! St. Pauli bekommt einen Freistoß aus halbrechter Position kurz vor der Sechzehnergrenze zugesprochen. Neudecker läuft an und drischt die Pille einen halben Meter über den Kasten.
43'
Da war mehr drin. Dudziak nimmt das Leder vor dem Strafraum gut mit, verpasst jedoch die Abspielgelegenheit nach links. Er gerät ins Straucheln und verliert den Ball.
42'
Das ist einfach nur schwach. Nach einem abgeblockten Distanzschuss von Drexler bekommt der FC St. Pauli die Konterchance über die linke Seite. Neudecker nimmt die Kugel mit, seine Rückspieler rücken aber zu langsam nach und er spielt den Ball in die Füße eines Kielers.
40'
Ducksch schickt Seydel in die Gasse an die halblinke Strafraumgrenze. Sobota passt auf und fährt die Grätsche aus.
40'
St. Pauli kommt in der aktuellen Phase des Spiels quasi gar nicht nach vorne. Kiel bestimmt das Geschehen, steht kompakt und führt verdient.
37'
Es ist unglaublich, was für große Lücken in der Defensive der Hamburger zu finden sind. Ducksch behält von der rechten Seite aus die Übersicht und schiebt die Pille an die linke Grundlinie zu Schindler. Der zieht aus spitzem Winkel ab und fordert einen Eckstoß, es gibt aber nur einen Abstoß.
36'
Nach einer missglückten Ecke der Kiezkicker sehen wir wieder eine Chance für die Gäste: Schindler chippt den Ball von der rechten Strafraumlinie in die Box. Verteidiger Park hält den Schädel hin und lenkt die Murmel ins Seitenaus ab.
33'
Himmelmann rettet St. Pauli! Was für eine Reaktion! Die Defensive der Gastgeber wikrt aktuell so löchrig wie ein Schweizer Käse. Nach einem Pass von der linken Grundlinie machen Avevor und Sobiech die Kugel so richtig gefährlich. Ducksch kriegt das Leder acht Meter vor dem Tor vor die Füße und zieht ab. Himmelmann reißt den rechten Arm hoch und verhindert das Tor!
31'
Gelbe Karte für Dominic Peitz (Holstein Kiel)
Peitz sieht bei einem Versuch der Ballweiterleitung seinen Gegenspieler mit und trifft diesen, offensichtlich ohne Absicht, unglücklich. Schiri Brych fällt eine harte Entscheidung und zückt das Kärtchen.
30'
Auch eine Kieler Ecke wird gefährlich: Ducksch flankt von links herein und in einer unübersichtlichen Situation wird das Leder in der Mitte gefährlich in Richtung Tor abgelenkt. Der Ball fliegt links vorbei.
29'
Kiel drückt auf das dritte Tor! Seydel überläuft Park auf der linken Seite und zieht bis zur linken Grundlinie. Er sucht Ducksch in der Mitte, doch in letzter Sekunde hat dort ein Kiezkicker sein Bein dazwischen.
28'
Das geht viel zu einfach. Kinsombi kann den Ball im Strafraum nach einer missglückten Abwehraktion annehmen, kriegt aber keinen vernünftigen Abschluss produziert.
27'
Da beschweren sie sich! Van den Bergh gerät gegen Allagui an der Seitenauslinie unter Bedrängnis und kommt zu Fall, es gibt aber einen Einwurf. Auf den ersten Blick sah es nach einem harten, aber fairen Zweikampf aus.
25'
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
Damit fehlt der FCSP-Kapitän beim nächsten Spiel! Für ein rüdes Einsteigen gegen Drexler im Mittelfeld sieht Nehrig zu Recht die Gelbe Karte, es ist seine fünfte in der laufenden Saison.
23'
Kiel wirkt durch den Spielvcerlauf wie befreit. Drexler setzt sich links im Strafraum gut durch und spielt eine butterweiche Flanke an den langen Pfosten. Himmelmann fischt den Ball aus der Luft!
21'
Ducksch ist heute mal wieder richtig gefährlich! Der Stürmer vernascht Avevor mit einer geschickten Drehung am Strafraumrand und schießt das Leder in einem hohen Bogen auf den Kasten. Der Ball rauscht am linken Pfosten vorbei!
19'
Tooor für Holstein Kiel, 1:2 durch Marvin Ducksch
Kiel dreht das Spiel! Und das ausgerechnet durch die Leihgabe! Seydel nimmt begünstigt durch einen Stellungsfehler der Gastgeber den Ball 25 Meter vor dem Kasten gut mit und legt die Pille nach rechts in den Strafraum zu Ducksch. Avevor kann den Torjäger nicht stoppen und aus recht spitzem Winkel überwindet Ducksch Keeper Himmelmann, der bei dieser Szene nicht gut aussieht.
17'
Beim folgenden Freistoß bekommt Bouhaddouz aus 15 Metern Torentfernung die Chance zum Volleyschuss und trifft die Murmel nicht richtig. Bisher erleben wir hier ein durchaus unterhaltsames Spiel!
16'
Gelbe Karte für Rafael Czichos (Holstein Kiel)
Der Kieler Kapitän kassiert die erste Gelbe Karte der Partie. Czichos wirft sich in den Konter-Lauf von Allagui auf der rechten Seitenbahn und unterbindet somit eine gute Möglichkeit.
14'
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Kingsley Schindler
1:1! Schindler drischt die Kugel in die linke Ecke, Himmelmann hechtet zur falschen Seite. Das ist das sechste Saisontor für den Mittelfeldmann!
13'
Elfmeter für Kiel! Und prompt hat Kiel die Chance zum Ausgleich! Ducksch hat kurz vor dem Strafraum den Ball und wird von zwei Kiezkickern angelaufen. Das Leder rollt zu Kinsombi, der ungestüm von Sobiech getroffen wird. Schiri Brych zeigt direkt auf den Punkt!
11'
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Richard Neudecker
Plötzlich geht es ganz schnell! Nach einem Foul an Park im Mittelfeld spielen sich die Kiezkicker schnell nach vorne. Sobota legt die Pille von der halbrechten Strafraumgrenze mit Übersicht nach links auf Bouhaddouz weiter. Der zieht aus zwölf Metern ab und drischt das Leder an den rechten Pfosten. Neudecker steht kurz vor dem Kasten goldrichtig und staubt mit dem linken Schlappen ab.
10'
Bei dem Versuch der Ballannahme in hinterster Reihe rutscht Avevor aus, in seiner Nähe lauert allerdings kein Kieler und der Ball hoppelt ins Toraus.
9'
Buballa bedient Allagui im Dunstkreis der linken Strafraumkante. Der Stürmer will das Spielgerät per Hacke weiterleiten, doch ein Kieler ist wachsam dazwischen.
7'
Van den Bergh spitzelt die Kugel von der linken Außenbahn in die linke Strafraumhälfte in den Lauf von Kinsombi. Der kommt nicht richtig an das Leder und die Defensive der Gastgeber kann die Szene bereinigen.
6'
Nach einem abgeblockten Kopfball von Schmidt sehen wir die erste Ecke des Spiels. Die segelt ungefährlich an den kurzen Pfosten und kann ohne große Mühe herausgeköpft werden.
5'
Beide Teams wirken in den ersten Minuten des Derbys durchaus aktiv und engagiert. Hier geht es bisher hin und her.
3'
St. Pauli kommt erstmals nach vorne: Allagui wird mit einem schicken Flachpass in den Strafraum geschickt, hat jedoch Schwierigkeiten bei der Ballmitnahme und die Gefahr verpufft zunächst. Die anschließende Flanke von Sobota geht ins Toraus.
2'
Gute Verteidigung! Drexler will sich in der Schaltzentrale mit einem schnellen Dribbling durchsetzen, doch Kapitän Nehrig stellt sich exzellent dazwischen und erobert die Kugel.
1'
Für Torjäger Marvin Ducksch steht heute bestimmt ein besonderes Spiel an. Der Ex-Dortmunder ist von St. Pauli an die Störche ausgeliehen.
1'
Das Spiel läuft! Schafft Kiel heute den Befreiungsschlag?
1'
Spielbeginn
Die Teams betreten den Rasen! Gleich kann die Begegnung beginnen!
Pyrotechnik und Rauchbomben im Rahmen der Choreo sorgen dafür, dass sich der Anpfiff noch etwas hinauszögern wird.
Die Fans der Gastgeber präsentieren eine Choreo mit der Botschaft "Stay Rude - Stay Rebel". Die Hütte ist heute ausverkauft!
Wer trotzt gleich den eisigen Temperaturen? Minus zwei Grad zeigt aktuell der Wetterfrosch in St. Pauli an.
Nach mehr als zehn Jahren tritt die KSV Holstein wieder am Millerntor an. Trainer Markus Anfang freut sich auf den Kick: "Das Spiel wird sicher ein tolles Erlebnis, ich hoffe auf eine beeindruckende Atmosphäre." Von der zuletzt schlechten Serie will er sich nicht herunterziehen lassen: "Wir müssen uns auf uns konzentrieren, auf das Wesentliche. Und das ist, Spiel für Spiel eine gute Leistung abzuliefern und nicht, wie die Liga aufgestellt ist. Unzufriedenheit ist überhaupt nicht angebracht, weil die Jungs eine hervorragende Saison spielen. Ich hoffe, dass sie sich daran gewöhnen, die Atmosphäre positiv zu nutzen und sich nicht beeindrucken zu lassen. Die Mannschaft soll die Spiele in solchen Stadien und vor solchen Atmosphären genießen und nicht vor Ehrfurcht erstarren."
"Das ist das erste Nordderby für mich, ich freue mich drauf. Ich glaube jeder freut sich drauf. Unsere Leistung war zuletzt sehr positiv. Wir wissen aber auch: Mit Kiel kommt eine Mannschaft, die um den Aufstieg spielt. Wir wollen unsere Stärken einbringen, gut verteidigen, aber auch gut mit dem Ball spielen", sagte St. Paulis Trainer Markus Kauczinski, der seit Anfang Dezember das Training bei den Hamburgern leitet, in der Pressekonferenz vor dem Spiel.
Der Kieler Marvin Ducksch führt mit zwölf Toren gemeinsam mit Mikael Ishak und Sebastian Polter die Torschützenliste an. Der gefährlichste Schütze im Kader der Gastgeber ist hingegen Waldemar Sobota mit vier Buden.
Dafür, dass die Kiezkicker mit lediglich 23 Toren zusammen mit Kaiserslautern die zweitschwächste Offensive der Liga stellen, stehen sie punktemäßig ordentlich dar. Das Spiel heute kann aber definitiv als richtungsweisend betrachtet werden. Bei einem Sieg kann der Blick gen Abstiegsplätze gerichtet werden, im Falle einer Pleite sollte der Fokus eher nach unten gehen: Der Relegationsplatz ist nur fünf Zähler entfernt. Kiel reist mit der zweitstärksten Offensive der Liga an.
Der Schiedsrichter des Nordduells ist der erfahreme Unparteiische Dr. Felix Brych aus München. Seine Assistenten heißen Mark Borsch und Stefan Lupp.
Das Hinspiel endete mit einem knappen Ergebnis. Mitte September setzte sich St. Pauli mit 1:0 bei den Störchen durch - das entscheidende Tor erzielte Johannes Flum.
Schafft Kiel heute die Wende? Nach einem famosen Saisonstart leiden die Störche aktuell unter einer Serie von zehn sieglosen Spielen in Serie. Wenn sie ihre Ambitionen auf den dritten Platz erhalten wollen, bräuchten sie unbedingt wieder einen Sieg: Bis St. Pauli auf dem zwölften Rang sind es nur sechs Punkt Abstand. Das bedeutet auch: Sollten die Kiezkicker heute ihr Heimspiel gewinnen, könnten sie ebenso wieder im Aufstiegsrennen mitmischen. Nach drei Begegnungen ohne Sieg haben sich die Hamburger beim 1:0 in Ingolstadt Selbstvertrauen geholt. Gelingt ihnen heute der nächste Dreier?
Die Aufstellungen sind soeben eingetroffen! Ihr findet sie wie gehabt unter dem Menüpunkt Spielschema.
Für euch tickert heute Lionard Tampier. Viel Spaß und ein spannendes Spiel!
Herzlich willkommen zum 24. Spieltag in der 2. Bundesliga! Der FC St. Pauli empfängt Holstein Kiel zum Nordderby. Um 13:30 Uhr erfolgt der Anstoß.