SV Darmstadt 98 Mittwoch, 21. Februar 2018
18:30 Uhr
1. FC Kaiserslautern
1:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Brandon Borrello 16. / Rechtsschuss  (Benjamin Kessel)
0 : 2 Torinfos im Ticker Philipp Mwene 61. / Rechtsschuss  (Sebastian Andersson)
1 : 2 Torinfos im Ticker Felix Platte 90. / Rechtsschuss  (Joevin Jones)

90'
Fazit:
Und das war's: Die Lilien verlieren zuhause mit 1:2 gegen den 1.FC Kaiserslautern und stehen damit zum vierten Mal in Folge mit leeren Händen dar. Nach der Halbzeit spielten die Gastgeber weiter nach vorne und drängten auf den Ausgleich, wurden aber wie schon im ersten Durchgang eiskalt abgeduscht. Wie aus dem Nichts erhöhte Mwene in der 61. Minute auf 0:2 für die Gäste. Darmstadt war von da an geschockt und brachte offensiv kaum mehr was auf die Reihe, die Pfälzer waren dem dritten Tor deutlich näher. Erst kurz vor dem Ende wachte das Böllenfalltor wieder auf, als Platte zum Anschluss traf (90.). Das Tor kam aber zu spät, der FCK rettete den Vorsprung mit viel Einsatz über die Zeit und holt damit einen unglaublich wichtigen Sieg im Abstiegskampf! Der SV Darmstadt hingegen verpasst den Schritt raus aus der roten Zone beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten.
90'
Spielende
90'
Der Eckball von Kempe landet im Rückraum bei Jones, dessen Schuss aus 20 Metern halblinker Position aber mit viel Einsatz geblockt wird.
90'
Müller steht wieder, die Nachspielzeit ist schon abgelaufen. Es gibt noch einen Eckball.
90'
Bei einem langen D98-Freistoß aus dem Halbfeld prasseln Kamavuaka und Müller zusammen. Der Keeper der Roten Teufel bleibt liegen, kann aber wohl weiter machen.
90'
Frontzeck bringt noch einmal Müsel für Andersson.
90'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Torben Müsel
90'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Sebastian Andersson
90'
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:2 durch Felix Platte
Wird es nun doch noch einmal spannend? Jones flankt aus dem linken Halbfeld rechts in den Strafraum. Platte nimmt die Kugel dort aus 13 Metern mit vollem Risiko volley und trifft aus spitzem Winkel flach ins linke untere Eck. Jetzt ist ein Punkt wieder drin!
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90'
Jetzt wird gemauert: Beim FCK kommt jetzt Ziegler für Seufert.
90'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Patrick Ziegler
90'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Nils Seufert
89'
Es ist einfach kein Plan im Offensivspiel der Hausherren zu erkennen. Kaiserslautern verteidigt ohne jede Probleme.
87'
FCK-Coach Frontzeck nimmt noch mehr Zeit von der Uhr und wechselt zum ersten Mal: Für den sehr umtriebigen Osawe kommt nun Altintop für die Schlussminuten.
87'
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Halil Altintop
87'
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern -> Osayamen Osawe
85'
Und anstatt das Darmstadt die Schlussoffensive startet, spielt sich Lautern vorne fest. Die Pfälzer haben gleich drei Eckbälle in Folge, die zwar keine Gefahr bringen, aber wichtige Minuten kosten.
83'
Im Stadion hört man momentan nur noch die Gästefans. An eine Aufholjagd glaubt hier wohl kaum noch einer. Es kommt einfach zu wenig von den Lilien.
81'
Das wäre die Vorentscheidung gewesen, so ist Darmstadt noch im Spiel. Vielleicht ist das ja auch sowas wie ein Weckruf für die Gastgeber.
79'
Osawe hat die Riesenchance! Der Angreifer bekommt bei einem Lauterer Konter den Ball 40 Meter vor dem Tor der Lilien. Osawe geht einfach mal alleine los - er wird nicht richtig angegriffen, dribbelt an Kamavuaka vorbei in den Strafraum und steht plötzlich frei halblinks vor Heuer Fernandes. Der D98-Keeper macht den Winkel ganz spitz und Osawe setzt den Ball flach haarscharf am langen Pfosten vorbei.
76'
Knapp eine Viertelstunde ist noch auf der Uhr. Darmstadt braucht dringend ein Tor, den Lilien läuft die Zeit davon. Die Lauterer lassen momentan aber fast gar nichts anbrennen.
74'
Holland zieht aus 20 Metern zentraler Position einfach mal ab, aber der harte Schuss kommt viel zu mittig. Müller klärt per Faustabwehr aus der Gefahrenzone.
72'
Kaiserslautern spielt nun mit viel Ruhe und Übersicht. Darmstadt hat gar keinen Zugriff mehr. Sie kommen nicht in die Zweikämpfe und laufen nur hinterher.
70'
Die Lilien sind vom zweiten Gegentor sichtlich angeknackst. Der FCK ist mittlerweile das gefährlichere Team und verdient sich die Führung nachträglich.
68'
Auf der anderen Seite hat der FCK die nächste Großchance: Aus dem rechten Halbfeld flankt Guwara einen Freistoß mit viel Schnitt an den zweiten Pfosten. Andersson steigt dort am höchsten und nickt die Kugel aus kurzer Distanz nur knapp neben das Tor.
66'
Bringt ein Ex-Lauterer die Wende: Atik kommt für Stark.
66'
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Barış Atik
66'
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Yannick Stark
65'
Mwene trifft die Latte! Lautern wittert nun Morgenluft. Wieder darf Andersson von der linken Seite in den Rückraum passen, wieder ist Mwene dort mitgelaufen und wieder hat er mächtig viel Platz! Der Rechtsverteidiger nimmt mit seinem schwächeren linken Fuß Maß - und schlenzt den Ball aus 18 Metern zentraler Position ans linke Lattenkreuz.
63'
Jetzt wird es natürlich ganz schwer für die Hausherren, die mit wütenden Angriffen antworten, aber irgendwie die letzte Konsequenz vermissen lassen. Ein schnelles Tor muss her.
61'
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:2 durch Philipp Mwene
Aus dem Nichts erhöht Mwene auf 0:2! Der zweite echte Angriff der Pfälzer führt zum Erfolg: Andersson spielt von der linken Seite bei einem Konter flach in den Rückraum. Mwene ist dort mit nach vorne gegangen und hat ganz viel Platz. Aus zentraler Position schiebt der Rechtsverteidiger das Leder von der Strafraumkante cool in die rechte untere Ecke.
59'
Osawe sorgt für ein offensives Lebenszeichen der Gäste. An der linken Grundlinie im Strafraum lässt der Flügelstürmer Kamavuaka aussteigen und zieht dann aus spitzem Winkel ab, Heuer Fernandes ist aber zur Stelle und pariert.
57'
Der glücklose Sobiech muss runter. U21-Europameister Platte ist neu dabei.
57'
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Felix Platte
57'
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Artur Sobiech
56'
Gelbe Karte für Philipp Mwene (1. FC Kaiserslautern)
Nach einem taktischen Foul im Mittelfeld sieht Mwene die erste Gelbe Karte für den FCK.
54'
Kaiserslautern sorgt nun zumindest für ein bisschen Entlastung und spielt nach vorne, allerdings ohne dabei in irgendeiner Weise gefährlich zu werden. Immerhin haben es die Gäste geschafft, Darmstadt ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen.
52'
Es gibt Freistoß für Darmstadt aus dem linken Halbfeld. Kempe bringt die Kugel hoch in den Strafraum, aber das ist eine leichte Aufgabe für Callsen-Bracker, der den Ball herausköpft.
50'
Das Spiel findet nur in der Hälfte der Gäste statt, der FCK kam seit Wiederanpfiff überhaupt erst ein einziges Mal über die Mittellinie. Noch führen die Pfälzer aber!
48'
Die Lilien knüpfen nahtlos an das Offensivfeuerwerk aus dem ersten Durchgang an. Kempe bringt den Ball flach und scharf von der rechten Seite in die Mitte, Sobiech verpasst am ersten Pfosten um Haaresbreite.
46'
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Darmstadt hat zur Pause gewechselt: Verletzungsbedingt muss Brégerie runter, Kamavuaka ist neu dabei. Schiedsrichterin Steinhaus eröffnet die Partie und die zweite Halbzeit läuft!
46'
Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Wilson Kamavuaka
46'
Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Romain Brégerie
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt der 1. FC Kaiserslautern mit 0:1 beim SV Darmstadt 98. Dieser Spielstand ist aber sehr schmeichelhaft für die Roten Teufel! Von Beginn an waren die Lilien das aktivere Team und spielten mutig nach vorne. Lautern hingegen igelte sich tief hinten ein - und traf mit der ersten Offensivaktion durch Borrello zur Führung (16.). In der Folge zog sich der FCK wieder weit zurück, während die Gastgeber eine wilde Angriffswelle starteten. Die Südhessen hatten Chancen praktisch im Minutentakt, im Abschluss fehlte es ihnen aber an Glück und Qualität. So muss Darmstadt 98 im zweiten Durchgang einem Rückstand hinterherlaufen. Spielen die Lilien aber so weiter, ist noch absolut alles drin!
45'
Ende 1. Halbzeit
43'
Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
Nach einem unnötigen Foul gegen Andersson an der Mittellinie sieht Kempe die erste Gelbe Karte der Partie.
42'
Kommen die Gastgeber vor der Pause noch zum hochverdienten Ausgleich? Drei Minuten verbleiben noch bis zur Halbzeit.
40'
Kempe bringt die Kugel hoch ins Zentrum, wo Müller aus seinem Tor kommt und sicher mit beiden Fäusten klärt.
39'
Auf der anderen Seite gibt es nach dem Lilien-Konter Eckball für die Hausherren.
39'
Kessel geht über rechts nach vorne und legt am Strafraum noch einmal ins Zentrum ab. Seufert hat dort Platz und zieht aus 16 Metern halbrechter Position ab aufs kurze Eck. Heuer Fernandes ist aber zur Stelle und kann den hohen Schuss sicher parieren.
36'
Die D98-Fans werden angesichts der vergebenen Torchancen und des Rückstands langsam unruhig. Das kann die Mannschaft nun gar nicht gebrauchen.
33'
Die Lilien sind das klar bessere Team und hatten inzwischen zahlreiche gute Torchancen, belohnen sich aber nicht. Die Lauterer hingegen stehen tief hinten drin und lassen seit dem Führungstreffer jegliche Offensivbemühungen vermissen.
30'
Kempes erste Ecke wird von Kessel per Kopf in den Rückraum geklärt. Dort rauscht Stark heran und zimmert mit voller Kraft aus 20 Metern zentraler Position drauf. Müller reißt die Arme nach oben und pariert mit einem Wahnsinnsreflex!
29'
Nach einer geblockten Kempe-Flanke gibt es die nächste Ecke für D98!
27'
Die Pfälzer haben die ganz starke Druckphase der Gastgeber erst einmal überstanden, trotzdem sind die Lilien weiterhin im Vorwärtsgang.
24'
Ji kommt dieses mal über die rechte Seite und schickt Steinhöfer schön durch an die Grundlinie. Der Außenverteidiger flankt scharf vorher, Müller fischt die Kugel aber noch vor dem einschussbereiten Jones aus der Luft.
22'
Und weiter geht es mit Lilien-Offensivkraft! Ji darf von der linken Strafraumecke ungestört draufhalten, trifft mit seinem harten Schuss aber nur das Außennetz.
20'
Sobiech hat die Riesenchance! Nach einem Lauterer Angriff kontern die Gastgeber. Jones kontrolliert eine Flanke links im Strafraum stark und bringt den Ball dann mit Übersicht noch einmal flach ins Zentrum. Kempe leitet noch einmal clever weiter und plötzlich steht Sobiech mutterseelenallein fünf Meter zentral vor Müller. Sein zu unplatziertes, lasches Schüsschen kann der FCK-Keeper aber auch aus der kurzen Distanz noch abwehren, den zweiten Ball kann Sobiech dann per Kopf nur neben das Tor setzen.
18'
Im direkten Gegenzug hat Sobiech die dicke Chance auf den Ausgleich! Der Lilien-Angreifer hat im Strafraum freie Bahn, geht dann aber unnötig im Zweikampf gegen Guwara zu Boden und fordert Elfmeter. Für einen Strafstoß war das aber viel zu wenig und der Pfiff bleibt zurecht aus. Hätte Sobiech mal besser geschossen...
16'
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Brandon Borrello
Unglaublich! Die erste Chance des FCK bringt den Tabellenletzten in Führung! Borrello bekommt den Ball von Kessel am linken Strafraumeck. Der Australier steht drei Darmstädtern gegenüber, wird nicht angegriffen - und zieht einfach mal ansatzlos ab. Die Kugel schlägt unhaltbar flach im linken unteren Eck ein.
15'
Kessel kommt nach einem Luftduell mit Jones unglücklich auf und bleibt am Boden liegen. Nach kurzer Pause geht es aber weiter für den FCK-Verteidiger.
13'
Die Partie ist geprägt von wahnsinnig vielen Ballverlusten im Mittelfeld. Darmstadt ist zwar ein bisschen besser im Spiel und hatte schon ein, zwei ganz ordentliche Möglichkeiten, dennoch spielen auch die Lilien viel zu viele Fehlpässe.
10'
Wieder bringt Kempe die Kugel hoch hinein. Am langen Pfosten hat sich Holland davongeschlichen, trifft das Leder beim Kopfball aus fünf Metern aber nicht richtig und die Lauterer können klären.
9'
...und schlägt den Ball hoch ins Zentrum. Callsen-Bracker kann dort zunächst per Kopf klären, Guwara blockt den zweiten Ball von der rechten Seite dann zur nächsten Ecke.
8'
Nach einer geblockten Flanke von Jones gibt es den ersten Eckball für Darmstadt. Kempe steht bereit...
7'
Die Lilien sind von Beginn an sehr eng und aggressiv an den Gegenspielern und lassen keinen Spielfluss von den Pfälzern zu.
5'
Das Spiel beginnt sehr intensiv! Die Darmstädter stürmen entschlossen nach vorne, Kaiserslautern lauert noch auf Kontersituationen.
3'
Die Hausherren haben die erste Chance! Sobiech flankt von der rechten Seite an den langen Pfosten. Jones steht dort völlig frei und versucht die schwierige Direktabnahme aus kurzer Distanz, trifft aber den Ball nicht richtig. Die Kugel bleibt aber scharf und kullert in den Rückraum. Holland stürmt dort heran und zimmert aus 13 Metern von der linken Seite drauf, Müller ist beim Flachschuss aber zur Stelle und klärt per Fußabwehr.
1'
Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover gibt den Ball frei! Los geht das Kellerduell zwischen den Hausherren vom SV Darmstadt 98 und den Gästen vom 1. FC Kaiserslautern!
1'
Spielbeginn
Der Himmel über Darmstadt ist teils bewölkt bei rund fünf Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind sehr gut gefüllt, das Flutlicht brennt schon und die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Kellerduell!
"Für beide Teams ist es ein eminent wichtiges Spiel, genau wie beim Aufeinandertreffen vor ein paar Wochen", ist sich D98-Coach Dirk Schuster der schweren Aufagbe bewusst. Der Aufstiegstrainer der Hessen möchte heute das Ruder herumreißen: "Unser Weg wird mit Punkten belohnt, wenn die Mannschaft weiter so arbeitet, wie in den 90 Minuten in Bielefeld. Ich habe auch nach dem Spiel in Bielefeld in entschlossene Gesichter geblickt. Jeder hat verstanden, was es heißt, das Trikot des SV Darmstadt 98 zu tragen."
FCK-Trainer Michael Frontzeck will den verheißungsvollen Weg der letzten Wochen heute fortführen: "Wir haben sechs Punkte aus drei Spielen geholt - das ist erst mal okay. Jetzt wollen wir uns auch in den kommenden Spielen gut präsentieren und möglichst etwas Zählbares mitnehmen." Dass dabei die Ereignisse rund um das abgebrochene Spiel im Januar eine Rolle spielen, glaubt er nicht: "Die Mannschaft ist mental gefestigt, das hat sie in den letzten drei Spielen bewiesen. Auch, weil Jeff die Sache verhältnismäßig gut überstanden hat. Ich erwarte ein sehr robustes und zweikampfbetontes Spiel."
Beim FCK setzt Coach Frontzeck auf eine Dreierkette. Für Jenssen, der aus privaten Gründen fehlt, rückt Innenverteidiger Kessel neu in die Startformation. Die beiden Außenverteidiger Guwara und Mwene werden einen Tick offensiver agieren. Außerdem sind für Correia und Spalvis, die in den letzten Tagen angeschlagen waren, heute Moritz und Andersson neu dabei.
Dabei muss Darmstadt auf Kapitän Sulu verzichten. Der Innenverteidiger sitzt eine Gelbsperre ab und wird von Höhn im Zentrum vertreten. Steinhöfer rückt für Höhn auf die rechte Abwehrseite. Ansonsten vertraut Trainer Schuster auf die gleiche Elf, die am Samstag noch 0:2 in Bielefeld verloren hat.
Die Aufstellungen der beiden Teams sind ab jetzt unter dem Menüpunkt Spielschema einzusehen.
Heute können die Lauterer aber dennoch einen großen Schritt machen, denn sie spielen gegen einen direkten Konkurrenten: Der SV Darmstadt 98 steht vier Punkte vor den Roten Teufeln auf Platz 17, könnte aber mit einem Sieg auf einen Nichtabstiegsplatz vorrücken. Zur Zeit ist aber mächtig der Wurm drin: Nur eines der letzten 16 Spiele gewannen die Lilien, zuletzt gab es sogar drei Pleiten in Folge. Es muss also dringend ein Erfolgserlebnis her. Und wenn nicht zuhause unter Flutlicht gegen den Tabellenletzten - wann dann?
Das ist auch bitter nötig, denn beim FC brennt sportlich der Baum! Bei einer Niederlage heute, würde der Abstand auf den Relegationsplatz schon sieben Punkte betragen. Unter Frontzeck machte das stark kriselnde Team der Roten Teufel immerhin Fortschritte, der neue Coach gewann seine beiden ersten Spiele mit dem FCK gegen Braunschweig und Kiel. Am Wochenende gab es dann aber den ersten Rückschlag: Mit 0:1 verlor man zuhause gegen den SV Sandhausen. Die rote Laterne bleibt damit in der Pfalz – auch nach dem heutigen Spiel, so viel steht fest.
Beim Halbzeit-Stand von 0:0 gingen der SV Darmstadt 98 und der 1. FC Kaiserslautern am 24. Januar in die Kabinen – und kamen nicht mehr heraus. Gäste-Trainer Jeff Strasser erlitt in der Kabine einen Zusammenbruch und musste ins Krankenhaus gebracht werden, die Partie wurde abgebrochen. Der Luxemburger befindet sich seitdem zum Glück wieder auf dem Weg der Besserung. Strassers Job als FCK-Trainer wurde von Michael Frontzeck übernommen, seine Spieler wollen heute aber trotzdem für ihren ehemaligen Coach gewinnen: "Wir wollen auch für Jeff Strasser das Spiel erfolgreich bestreiten", sagt Linksverteidiger Leon Guwara.
Für Euch heute live an den Tasten: Benedikt Strickmann
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur 2. Fußball-Bundesliga! Im Nachholspiel des 19. Spieltags empfängt heute der SV Darmstadt 98 den 1. FC Kaiserslautern zum Abstiegsgipfel! Los geht es um 18:30 Uhr!