FSV Zwickau Samstag, 18. Mai 2019
13:30 Uhr
Preußen Münster
2:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Ronny König 73. / Kopfball  (Alexandros Kartalis)
2 : 0 Torinfos im Ticker Kevin Hoffmann 90. / Kopfball  (Mike Könnecke)

90'
Fazit:
Kurz darauf ist Schluss, der FSV Zwickau feiert durch einen 2:0-Heimerfolg gegen Preußen Münster einen gelungenen Saisonabschluss! Der Dreier geht durchaus in Ordnung, die Westsachsen hatten über 90 Minuten etwas mehr von einer unterhaltsamen Partie. Immer wieder verhinderte Oliver Schnitzler, der eigentliche Ersatzkeeper der Preußen, mit starken Paraden das Gegentor. In der 73. Minute war es dann aber soweit, Ronny König ließ dem Schlussmann mit einem strammen Kopfball keine Chance. Die Feierlichkeiten nahmen in der Schlussviertelstunde kein Ende, denn Toni Wachsmuth und Nico Antonitsch wurden unter großem Applaus ausgewechselt und von den zahlreich erschienenen Fans verabschiedet. Kurz vor Schluss erzielte der kurz zuvor eingewechselte Kevin Hoffmann auch noch sein zweites Drittligator und stellte den 2:0-Endstand her. Für den FSV steht am kommenden Samstag noch das Sachsenpokalfinale in Chemnitz an, Preußen verabschiedet sich mit einer nicht allzu schmerzhaften Niederlage in die Sommerpause. Bis zur nächsten Saison!
90'
Spielende
90'
Tooor für FSV Zwickau, 2:0 durch Kevin Hoffmann
Das Team von Joe Enochs macht den Deckel drauf! Mike Könnecke zirkelt die Kugel von der linken Seite vor den Kasten, wo der kurz zuvor eingewechselte Kevin Hoffmann hauchdünn mit dem Kopf verlängert und in das lange Eck einnetzt!
88'
Auch der Österreicher Nico Antonitsch wird nach zwei erfolgreichen Jahren in Zwickau gebührend verabschiedet.
88'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Kevin Hoffmann
88'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Nico Antonitsch
86'
René Klingenburg holt aus halblinker Position den nächsten gefährlichen Freistoß heraus. Sein Versuch segelt über die Mauer, aber knapp am kurzen Eck vorbei.
83'
Auf dem rechten Flügel darf in den Schlussminuten Anthony Barylla ran und schickt sofort Lion Lauberbach mit einem hohen Ball in die Spitze. Der Angreifer weiß sich aber nur mit einem Offensivfoul zu helfen.
83'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Anthony Barylla
83'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Morris Schröter
82'
Mike Könnecke setzt auf der linken Außenbahn zu einem Sprint an und holt einen Entlastungsfreistoß heraus.
80'
Lucas Cueto darf auf der rechten Seite zur sechsten Ecke für sen Team antreten. Der eingewechselte Moritz Heinrich kommt im Sechzehner zum Abschluss und holt mit seinem abgefälschten Versuch umgehend den siebten Eckball heraus.
79'
Marco Antwerpen hat mittlerweile sein Wechselkontingent ausgeschöpft, Moritz Heinrich steht neu auf dem Platz. Kommt von den Adlerträgern in der Schlussphase noch was?
77'
Jetzt wird es emotional: Toni Wachsmuth wird von den heimischen Fans mit Sprechchören und einem "Der Wachser macht's"-Banner verabschiedet und verlässt sichtlich gerührt den Platz.
77'
Einwechslung bei FSV Zwickau -> Alexander Sorge
77'
Auswechslung bei FSV Zwickau -> Toni Wachsmuth
75'
König hat den zweiten Treffer auf dem Kopf! Mike Könnecke lässt auf dem rechten Flügel alle hinter sich und sucht mit seiner Hereingabe auf das lange Eck den frischgebackenen Torschützen, der die Kugel diesmal knapp über den Querbalken setzt.
74'
Einwechslung bei Preußen Münster -> Moritz Heinrich
74'
Auswechslung bei Preußen Münster -> Danilo Wiebe
73'
Tooor für FSV Zwickau, 1:0 durch Ronny König
Jetzt zappelt das Leder im Netz! Alexandros Kartalis entscheidet sich von der linken Seite für die Flanke auf den zweiten Pfosten, wo sich wieder Ronny König davonstiehlt und die Kugel in das kurze Eck wuchtet. Diesmal hat Oliver Schnitzler nicht den Hauch einer Chance.
72'
Immer wieder Oliver Schnitzler! Diesmal zwingt Ronny König den Keeper mit einem Kopfball am ersten Pfosten zu einer Glanzparade.
71'
Philipp Hoffmann wird mit einem Steilpass in den Sechzehner geschickt, steht aber deutlich im Abseits. Die Begegnung flacht momentan wieder ein wenig ab.
68'
Der Gefoulte probiert es selbst, jagt das Leder aus halblinker Position aber in die Mauer. Immerhin springt ein Eckball heraus.
67'
Es geht auf und ab. René Klingenburg wird in Strafraumnähe von Nico Antonitsch zu Fall gebracht und holt einen vielversprechenden Freistoß für sein Team heraus.
65'
Oliver Schnitzler rettet seine Farben erneut! Die eigentliche Nummer Zwei der Gäste legt einen klasse Auftritt auf das Parkett und lenkt einen Flachschuss von Davy Frick mit den Fingerspitzen um den aus seiner Sicht rechten Pfosten.
64'
Alexandros Kartalis legt sich das Leder auf rechts zur Ecke hin. Lion Lauberbach kann die Hereingabe auf der gegenüberliegenden Seite frei annehmen und flankt erneut in die Mitte, Toni Wachsmuth kann sich im Kopfballduell aber nicht behaupten.
63'
Der eingewechselte Philipp Hoffmann flankt scharf in die Mitte, doch Toni Wachsmuth gibt in seinem letzten Spiel vor heimischer Kulisse noch einmal alles und grätscht konsequent dazwischen.
62'
Das Spiel nimmt wieder an Tempo auf. Beide Teams suchen momentan entschlossen den Weg nach vorne.
60'
Die Kugel rauscht an Freund und Feind vorbei durch den Fünfmeterraum. Dann leiten die Gäste plötzlich den Gegenangriff ein, der noch frische Lucas Cueto kann gerade noch von Mike Könnecke abgelaufen werden.
59'
Zwickau kontert im eigenen Stadion. Alexandros Kartalis nimmt den links mitgelaufenen Davy Frick mit, der aus spitzem Winkel gerade noch an Fabian Menig hängenbleibt! Es gibt Ecke für den FSV.
57'
Marco Antwerpen nimmt gleich zwei Veränderungen vor. Lucas Cueto und Philipp Hoffmann sollen für neuen Schwung in der Offensive sorgen.
57'
Einwechslung bei Preußen Münster -> Lucas Cueto
57'
Auswechslung bei Preußen Münster -> Tobias Rühle
57'
Einwechslung bei Preußen Münster -> Philipp Hoffmann
57'
Auswechslung bei Preußen Münster -> Rufat Dadashov
55'
Auf der anderen Seite wird Mike Könnecke in die Spitze geschickt und bleibt nach einem angeblichen Ellenbogenschlag von Simon Scherder liegen. Der Unparteiische hat jedoch nichts gesehen und nach kurzer Zeit geht es für Könnecke weiter.
54'
Wieder hat Dadashov den Ball. Diesmal gibt er das Leder im letzten Moment auf den links mitgelaufenen Niklas Heidemann ab, doch Nico Antonitsch klärt.
52'
Um ein Haar leitet Fabian Menig mit einem sehr weiten Einwurf aus der eigenen Hälfte einen Angriff ein. Rufat Dadashov wird aber gerade noch abgelaufen.
50'
In acht der zehn Drittliga-Partien sind bereits Tore gefallen. Wann ist es hier soweit? Lange kann es nicht mehr dauern.
48'
Auf der Gegenseite verpasst Mike Könnecke die Führung! Nach Querpass von Lion Lauberbach bekommt der 30-Jährige aus zehn Metern und zentraler Position die Fußspitze ran, Oliver Schnitzler fischt die Kugel aber aus dem aus seiner Sicht linken Eck!
47'
Philipp Müller verbucht den ersten Abschluss nach dem Pausentee, drischt eine Direktabnahme von der Strafraumkante jedoch weit über das Gehäuse.
46'
Der zweite Durchgang läuft! Beide Trainer verzichten bislang auf Wechsel.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Mitja Stegemann bittet pünktlich in die Kabinen. Zwickau und Münster zeigten sich im ersten Durchgang durchaus bemüht und verbuchten einige klare Gelegenheiten. Die beste hatte wohl Lion Lauberbach, der nach einer halben Stunde mutterseelenallein auf den Kasten zu lief und an Oliver Schnitzler hängen blieb. Doch auch der SCP tauchte vor allem in der Schlussphase gefährlich vor dem Kasten auf: In der 36. Minute scheiterte Niklas Heidemann mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel gerade noch an Johannes Brinkies, kurz darauf schlenzte Philipp Müller das Leder am langen Eck vorbei. Viel kann man den Teams nicht vorwerfen, für den zweiten Durchgang müssen die Akteure einzig am Abschluss feilen.
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Der SCP dringt noch einmal über die linke Seite vor. Niklas Heidemann steckt zu Tobias Rühle durch, der sich am kurzen Eck aber nicht behaupten kann.
42'
Lion Lauberbach steigt von hinten in seinen Gegenspieler ein, kommt in einer ansonsten fairen Partie aber gerade noch um den gelben Karton herum.
40'
Fünf Minuten sind im ersten Durchgang noch zu spielen. Beide Mannschaften hoffen jetzt auf den Führungstreffer zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt.
37'
Philipp Müller verbucht die nächste Gelegenheit! Der gebürtige Hamburger zirkelt das Leder vom linken Flügel und aus rund 20 Metern haarscharf am langen Winkeleck vorbei!
36'
Plötzlich vergibt Niklas Heidemann die Riesenchance zur Gästeführung! Von der linken Strafraumseite zieht der aufgerückte Außenverteidiger aus spitzem Winkel stramm ab, doch Johannes Brinkies lenkt die Kugel mit dem Fuß gerade noch über den Kasten!
35'
Nach einem Zweikampf mit Ronny König bleibt Fabian Menig angeschlagen liegen, kann aber nach einer kleinen Unterbrechung weitermachen.
34'
Der SCP ist nach dem Fast-Gegentor wieder aufgewacht und sucht nun den Weg nach vorne. Bei den Adlerträgern fehlt es jedoch am entscheidenden Zuspiel.
32'
Vorangegangen war ein grober Abwehrfehler von Lion Schweers, der unter einem hohen Ball hindurch sprang und dem Zwickauer Angreifer dadurch freie Bahn ermöglichte.
31'
Lion Lauberbach hat das 1:0 auf dem Fuß! Der Angreifer läuft plötzlich völlig allein auf den Kasten zu. Im Sechzehner versucht er, Oliver Schnitzler links zu umkurven, doch der Keeper packt zu und verhindert das Gegentor!
30'
Toni Wachsmuth packt das lange Holz aus und schickt Julius Reinhardt in die Spitze. Oliver Schnitzler ist aber vor ihm am Ball.
28'
Nun ist das Tempo ein wenig raus. Morris Schröter versucht sich von rechts an einem seiner zahlreichen langen Einwürfe, doch wieder klärt ein Verteidiger ohne Probleme.
25'
Etwas mehr als ein Viertel der Partie ist um. Beide Teams spielen munter nach vorne und erarbeiten sich durchaus Chancen, der erste Treffer lässt jedoch weiter auf sich warten.
23'
Dieses Verteidigerduo wird man in Zwickau vermissen: Toni Wachsmuth verhindert mit einem robusten Tackling das gegnerische Eindringen in den eigenen Strafraum, anschließend kann Nico Antonitsch mit einer aufopferungsvollen Grätsche auch noch den Eckstoß verhindern und klärt ins Seitenaus.
22'
Der FSV erhöht wieder das Tempo. Eine Freistoßhereingabe von Alexandros Kartalis köpft Ronny König am Elfmeterpunkt über den Kasten.
21'
Preußen bekommt die Hereingabe nicht geklärt und der aufgerückte Bryan Gaul darf von der rechten Strafraumseite abschließen. Ein Abwehrbein verhindert gerade noch den Einschlag.
20'
Einen langen Ball in die Spitze versucht Simon Scherder per Kopf in die Arme von Oliver Schnitzler zu verlängern. Das Zuspiel gerät allerdings zu lang und es gibt wieder Ecke für Zwickau.
17'
Nun macht sich Kevin Rodrigues Pires auf den Weg zur Eckfahne. Am langen Pfosten lauert wieder Simon Scherder, der aus spitzem Winkel die Fußspitze dran bekommt und um ein Haar Rufat Dadashov in Szene setzt. Johannes Brinkies hat jedoch aufgepasst.
15'
Nach einem Eckball für Zwickau wird es auf beiden Seiten gefährlich: Erst kommt der Mitspieler im Zentrum um ein Haar zum Kopfball, dann leiten die Gäste den Konter ein. Tobias Rühle verliert gerade noch das entscheidende Laufduell.
13'
René Klingenburg kann mit einem Versuch aus der Distanz immerhin mal wieder für Entlastung sorgen, das Leder rauscht aber deutlich am Kasten vorbei.
12'
Der FSV Zwickau ist mittlerweile klar Herr im Haus und schnürt Münster in der eigenen Hälfte ein.
10'
Jetzt wird es richtig gefährlich! Ronny König steckt aus zentraler Position zum links einlaufenden Lion Lauberbach durch, der das Leder knapp am kurzen Pfosten vorbei in das Außennetz drischt!
9'
Mike Könnecke kommt von der Strafraumkante zum Abschluss, bleibt mit seinem strammen Versuch aber an einem Gegenspieler hängen.
8'
Nun weicht Julius Reinhardt auf die rechte Seite aus und versucht den Doppelpass mit Schröter, die Gästeabwehr lässt bislang aber nichts zu und verhindert das Zuspiel.
6'
Der FSV bleibt im Vorwärtsgang. Zwei weite Einwürfe von Morris Schröter bringen jedoch keine Gefahr.
4'
Nun bekommen die Hausherren den ersten Freistoß zugesprochen. Die Hereingabe von der rechten Seite segelt eigentlich genau in die Arme von Oliver Schnitzler, doch der Keeper hält die Kugel erst im Nachfassen.
3'
Am langen Pfosten kommt Simon Scherder ran, kann die Kugel im Kopfballduell aber nicht Richtung Kasten platzieren.
2'
Beide Mannschaften legen mutig los. Rufat Dadashov holt auf dem rechten Flügel den ersten Eckball für den SCP heraus.
1'
Jetzt pfeift Mitja Stegemann die Partie an! In Westsachsen herrscht strahlender Sonnenschein, die Stimmung ist prächtig.
1'
Spielbeginn
Der Anpfiff verzögert sich ein wenig, denn das Tor der Heimmannschaft wurde von den Fans mit Toilettenpapier eingehüllt und muss noch freigeräumt werden.
Die letzten drei Begegnungen gingen allesamt an Zwickau. Mehr als zwei Jahre ist es her, als sich der SCP zum letzten Mal gegen den FSV durchsetzte: Im April 2017 gewann die damals von Benno Möhlmann trainierte Elf vor eigenem Publikum mit 5:1.
Das Hinspiel Mitte Dezember vergangenen Jahres endete mit einem 2:0-Auswärtssieg für die Westsachsen. Anthony Barylla und Ronny König erzielten schon innerhalb der ersten 21 Minuten die einzigen Treffer.
Bei Preußen Münster steht Marco Antwerpen heute zum letzten Mal an der Seitenlinie. Auf Spielerseite wurden ebenfalls schon acht Abgänge bekannt gegeben, unter anderem zieht es Tobias Rühle nach Uerdingen und Sandrino Braun zu Freiburg II. Martin Kobylański verlässt den Verein mit unbekanntem Ziel, Sturmtalent Cyrill Akono ist bei Mainz im Gespräch.
Außerdem werden Nico Antonitsch, Manolo Rodas und Alexander Sorge den Verein definitiv verlassen. Mit Christopher Handke vom Zweitligisten Magdeburg und Leon Jensen von F91 Dudelange aus Luxemburg (früher für Werder II aktiv) konnte man jedoch schon zwei Neuzugänge präsentieren, zudem wurde der Vertrag mit Morris Schröter um zwei Jahre verlängert.
Wie zum Saisonende üblich steht auch die heutige Begegnung im Zeichen der Abschiede: Auf Zwickauer Seite verabschiedet sich der langjährige Kapitän und Verteidiger Toni Wachsmuth als Spieler von der 3. Liga, bleibt dem Verein aber erhalten: Der 32-Jährige wird zur neuen Saison Sportchef beim FSV.
Für den FSV Zwickau stellt die heutige Partie außerdem die Generalprobe für das Sachsenpokal-Finale dar: Am kommenden Samstag geht es für die Schwäne beim Chemnitzer FC noch um den Einzug in den DFB-Pokal und damit verbundene Einnahmen.
Ein Dreier würde beiden Seiten helfen, die Spielzeit mit einem positiven Gefühl abzuschließen. Denn am vergangenen Wochenende kassierten beide Teams hohe Niederlagen: Zwickau unterlag in Großaspach mit 2:5, Preußen ging vor heimischem Publikum mit 1:4 gegen Aufsteiger KSC unter.
Für Preußen Münster ist sogar noch der Sprung auf den fünften Platz drin, dazu müssten Würzburg und Rostock jedoch zeitgleich Punkte lassen. Im Falle einer Niederlage kann der SCP nur noch von Zwickau überholt werden.
Mit dem Auf- oder Abstieg haben beide Teams schon länger nichts mehr zu tun. Der derzeit achtplatzierte FSV Zwickau könnte allerdings den heutigen Gegner mit einem Sieg überholen und auf den siebten Platz rücken. Bei einer Niederlage wäre im schlechtesten Fall auch noch der Absturz ins untere Mittelfeld möglich.
Die kompletten Aufstellungen beider Teams können bereits mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Philipp Streckenbach wird die Begegnung im Stadtteil Eckersbach kommentieren.
Schönen Samstag und herzlich willkommen zum letzten Drittliga-Spieltag der Saison 2018/2019! Der FSV Zwickau und Preußen Münster wollen eine gelungene Spielzeit mit einem Dreier abrunden. Anstoß ist um 13:30 Uhr!