15.05.2019 22:52 Uhr

Immobilie gewinnt Coppa Italia mit Lazio

Lazio Rom setzte sich im Pokalfinale gegen Atalanta durch
Lazio Rom setzte sich im Pokalfinale gegen Atalanta durch

Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat zum siebten Mal die Coppa Italia gewonnen. Das Team von Trainer Simone Inzaghi setzte sich im Finale im eigenen Stadion mit 2:0 (0:0) gegen Atalanta Bergamo durch.

Der eingewechselte serbische Nationalspieler Sergej Milinkovic-Savic per Kopf nach einer Ecke (82.) und Joaquin Correa (90.) erzielten die Treffer für die Römer, die zuvor 2013 letztmals den nationalen Pokalwettbewerb gewonnen hatten.

Mit von der Partie war auch Ciro Immobile, der zwischen 2014 und 2015 beim BVB unter Vertrag stand. In der diesjährigen Pokal-Saison war der Italiener in fünf Spielen dreimal als Torschütze erfolgreich.

Vor der Partie hatten Fans randaliert, einen Molotowcocktail auf einen Polizeiwagen geworfen und diesen in Brand gesetzt. Fünf Lazio-Anhänger wurden festgenommen.