Hansa Rostock Sonntag, 10. Dezember 2017
14:00 Uhr
Chemnitzer FC
3:1
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Oliver Hüsing 24. / Kopfball  (Amaury Bischoff)
2 : 0 Torinfos im Ticker Soufian Benyamina 39. / Rechtsschuss  (Stefan Wannenwetsch)
2 : 1 Torinfos im Ticker Myroslav Slavov 46. / Rechtsschuss  (Daniel Frahn)
3 : 1 Torinfos im Ticker Willi Evseev 69. / Rechtsschuss  (Lucas Scherff)

90'
Fazit:
Der FC Hansa Rostock setzt sich souverän mit 3:1 gegen den Chemnitzer FC durch und fährt bereits den vierten Sieg in Folge ein! Die Begegnung gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, teilweise waren die Gäste sogar die engagierte Mannschaft. Allerdings brachte sich die Elf von Horst Steffen durch ihre katastrophale Abwehrarbeit selbst um den Lohn: In der 24. Minute wurde Oliver Hüsing bei einem Freistoß sträflich allein gelassen und traf per Kopf zur Führung. Sieben Minuten vor der Pause hatte auch Soufian Benyamina bei einem Konter viel Platz und traf eiskalt in das lange Eck. Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Hanseaten zwar vollkommen und kassierten sofort die Quittung: Myroslav Slavov erzielte schon in der ersten Minute des zweiten Durchgangs den Anschlusstreffer und schaffte fast noch den Ausgleich. Mit der Zeit fingen sich die Heimmannschaft aber und machte mit einem weiteren Konter alles klar: Joker Willi Evseev traf in der 69. Minute zum 3:1-Endstand.
90'
Spielende
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
90'
Die "Himmelblauen" nisten sich in der Rostocker Hälfte ein. Die Hanseaten lassen sich davon ob der Zwei-Tore-Führung aber nicht beeindrucken, auf der Tribüne schwappt sogar "La Ola".
90'
Gelbe Karte für Emmanuel Mbende (Chemnitzer FC)
88'
Gerade kommt Myroslav Slavov nach einer scharfen Hereingabe von Dennis Grote noch einmal zum Kopfball, Kai Eisele ist aber hellwach und wehrt zur Seite ab.
87'
Marcel Hilßner wird von den 13.000 Fans mit großem Applaus verabschiedet. Auch die Gäste nehmen ihre letzte Veränderung vor und nehmen Torjäger Daniel Frahn vom Platz.
86'
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Danny Breitfelder
86'
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Daniel Frahn
85'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Christopher Quiring
85'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Marcel Hilßner
84'
Die Partie plätschert nur noch vor sich hin. Die Hanseaten sind in Gedanken wohl schon beim kommenden Heimspiel gegen Lotte. Die Chemnitzer treten nächste Woche in Zwickau zum Derby an.
82'
Horst Steffen nimmt seine zweite Veränderung vor und bringt Verteidiger Marcus Młynikowski für Julius Reinhardt. Anscheinend hat der Übungsleiter die Hoffnung auf einen Punktgewinn schon aufgegeben.
81'
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Marcus Młynikowski
81'
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Julius Reinhardt
79'
Aus der Innenverteidigung heraus bauen die Hausherren einen Angriff auf. Am Ende taucht Marcel Hilßner an der Strafraumkante auf, scheitert aber am Abwehrbein von Kevin Kunz! Die Chemnitzer Abwehr schaut die ganze Zeit nur aus großer Entfernung zu.
77'
Sinnbildlich: Fabio Leutenecker macht sich auf den weiten Weg in die gegnerische Hälfte und wird angespielt. An der Seitenlinie verspringt ihm jedoch der Ball, es gibt Einwurf für die Hansestädter.
75'
Eine Viertelstunde ist noch zu spielen. Der CFC befindet sich in einem Dilemma: Machen die Sachsen in der Schlussphase noch weiter auf, laufen sie Gefahr, von den Kontern der Hausherren überrollt zu werden.
73'
Die "Himmelblauen" stecken nicht auf und spielen weiter nach vorne. Mehr als lange Bälle auf Daniel Frahn fällt der Elf von Horst Steffen aber nicht ein.
71'
Der Treffer hatte sich eigentlich überhaupt nicht angedeutet, doch ob ihres desaströsen Defensivverhaltens dürfen sich die Gäste aus Sachsen nicht beschweren.
69'
Tooor für Hansa Rostock, 3:1 durch Willi Evseev
Der Joker sticht und stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her! Erneut haben die Hanseaten bei einem Konter viel Platz. Einen Distanzschuss von Marcel Hilßner wehrt Kevin Kunz nach vorne ab. Lucas Scherff kommt an der linken Strafraumseite ran und trifft das Leder eigentlich nicht richtig, trotzdem kommt Willi Evseev in der Mitte ran und verlängert die unfreiwillige Hereingabe mit ausgestrecktem Bein!
67'
Die Gäste spielen weiter mutig nach vorne. Vor allem Myroslav Slavov macht nach seiner Einwechslung viel Dampf und holt auf der rechten Außenbahn einen Eckball heraus, bei dem sich bis auf Fabio Leutenecker und Kevin Kunz wieder alle Chemnitzer in den Sechszehner bewegen.
65'
Pavel Dotchev reagiert darauf, dass seine Mannschaft gerade wieder ins Hintertreffen gerät. Kapitän Amaury Bischoff macht im Mittelfeld Platz für Linksfuß Willi Evseev.
65'
Gelbe Karte für Julian Riedel (Hansa Rostock)
Der Innenverteidiger wird für ein hartes Einsteigen gegen Myroslav Slavov verwarnt.
64'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Willi Evseev
64'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Amaury Bischoff
62'
Der CFC legt wieder den Vorwärtsgang ein! Fabio Leutenecker rückt auf und spielt eine gefühlvolle Flanke, die quer durch den gesamten Hansa-Strafraum segelt. Tom Baumgart verpasst am zweiten Pfosten nur knapp!
61'
Auf einmal zappelt das Leder im Netz! Eine schöne Ballstafette der Gäste landet bei Tom Baumgart, der im Sechszehner frei zum Schuss kommt und das Leder in das linke Eck drischt. Allerdings stand Myroslav Slavov zuvor knapp im Abseits!
59'
Die Drangphase der Sachsen ist schon wieder vorbei. Der FC Hansa hat zu seiner defensiven Ordnung zurückgefunden und lässt derzeit keine Chancen heraus, erarbeitet sich aber auch keine.
57'
Mittlerweile schneit es im Ostseestadion deutlich stärker als noch zu Beginn des Spiels. Dadurch wird das Geläuf immer seifiger.
55'
Und die Heimelf kontert. Marcel Hilßner spielt von der rechten Seite eine tückische Flanke, die Kevin Kunz gerade noch vor dem heranstürmenden Soufian Benyamina aufnehmen kann.
54'
Doch die Sachsen haben Lunte gerochen und wittern ihre Chance. Florian Hansch setzt sich auf dem rechten Flügel durch und holt einen Eckball heraus, bei dem sich fast alle "Himmelblauen" in den Strafraum bewegen.
52'
So langsam finden die Hausherren zurück in das Spiel. Marcel Hilßner darf aus rund 30 Metern zum Freistoß antreten, zirkelt das Leder aber genau in die Arme von Kevin Kunz.
50'
Jetzt hat die Hansa-Kogge erstmals im zweiten Durchgang den Hafen verlassen. Ein Schussversuch von Marcel Hilßner segelt aus halbrechter Position aber weit über das Gehäuse.
48'
Hansa Rostock befindet sich weiter im Tiefschlaf! Dennis Grote hebt einen Freistoß aus zentraler Position genau vor den Kasten, wo Myroslav Slavov am höchsten steigt und die Kugel aus kurzer Distanz knapp über die Querlatte köpft!
46'
Tooor für Chemnitzer FC, 2:1 durch Myroslav Slavov
Die Sachsen erzielen postwendend den Ausgleich! Die Hausherren verlieren im Mittelfeld leichtfertig die Kugel. Daniel Frahn legt von der linken Strafraumkante zum zentral postierten Myroslav Slavov, der die Kugel noch stoppt und aus wenigen Metern nur einschieben muss!
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Hansa Rostock führt bereits zur Pause mit 2:0 gegen den Chemnitzer FC! Die Partie gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen, allerdings wurden die Hausherren von erschreckend naiv verteidigenden Gästen zu Chancen eingeladen und nutzten diese auch. Oliver Hüsing konnte nach einer Freistoßhereingabe in der 24. Minute völlig frei einköpfen, auch Soufian Benyamina wurde bei seinem Treffer in der 38. Minute nicht angegriffen. Kurz vor der Pause hatte der Angreifer noch eine große Möglichkeit, scheiterte aber freistehend an Kevin Kunz. Die "Himmelblauen" zeigten sich zwar angriffslustig, blieben aber ohne klare Torgelegenheiten und müssen aufpassen, ob ihrer hanebüchenen Abwehrfehler nicht gar unter die Räder zu kommen.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Daniel Frahn bekommt das Leder noch einmal im gegnerischen Strafraum, wird jedoch aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44'
Soufian Benyamina hat die Riesenchance auf das 3:0! Erneut befinden sich die Hanseaten in der gegnerischen Hälfte in Überzahl. Stefan Wannenwetsch spielt von der rechten Seite flach auf den zentral postierten Benyamina, der nur noch irgendwie an Kevin Kunz vorbeikommen muss. Ihm verspringt jedoch der Ball, sodass der herausstürmende Keeper mit der Brust abwehren kann.
42'
Anscheinend hat Hansa den "Himmelblauen" bereits den Zahn gezogen. Die Blau-Weißen spielen weiter mutig nach vorne und drängen vor der Pause noch auf den dritten Treffer.
40'
Für den 28-jährigen Soufian Benyamina, der für Stuttgart vor fünf Jahren bereits fünf Erstligaminuten absolviert hat, ist es bereits der achte Saisontreffer.
38'
Tooor für Hansa Rostock, 2:0 durch Soufian Benyamina
>Wieder steht die Abwehr der Gäste sperrangelweit offen! Stefan Wannenwetsch läuft zentral auf den Kasten zu und sieht den auf rechts mitgelaufenen Soufian Benyamina. Der Angreifer visiert aus wenigen Metern das lange Eck an und zieht trocken ab! Wieder stehen die Chemnitzer Verteidiger viel zu weit vom Gegenspieler entfernt.
37'
Die Sachsen machen nun etwas mehr Druck. Emmanuel Mbende schlägt das Leder hoch und weit in den Sechszehner. Zwei Mitspieler können mit dem Kopf verlängern, bis Vladimir Ranković schließlich per Fallrückzieher klärt.
35'
Immerhin versuchen es die Gäste mal wieder über die rechte Seite, doch Julian Riedel hat aufgepasst und grätscht Florian Hansch das Leder vom Fuß.
33'
Durch die vielen Veränderungen ist es mit dem Spielfluss nun etwas dahin. Der FC Hansa verwaltet den knappen Vorsprung souverän, während es die Gäste weiterhin nicht gefährlich vor den Kasten von Kai Eisele schaffen.
32'
Der ehemalige Bremer Florian Trinks kann erwartungsgemäß nicht weitermachen und wird durch Tom Scheffel ersetzt. Überraschenderweise nimmt auch Pavel Dotchev seine erste Veränderung vor und nimmt den bereits verwarnten Joshua Nadeau vom Platz.
31'
Einwechslung bei Hansa Rostock -> Vladimir Ranković
31'
Auswechslung bei Hansa Rostock -> Joshua Nadeau
31'
Einwechslung bei Chemnitzer FC -> Myroslav Slavov
31'
Auswechslung bei Chemnitzer FC -> Florian Trinks
30'
Gelbe Karte für Daniel Frahn (Chemnitzer FC)
28'
Den fälligen Freistoß aus 25 Metern bugsiert Julius Reinhardt unter der Mauer hindurch genau in die Arme von Kai Eisele.
27'
Die schlechten Nachrichten für die "Himmelblauen" nehmen kein Ende. Florian Trinks wird bei einem Konter von den Beinen geholt und humpelt vom Platz.
25'
Kein Wunder, dass Chemnitz nach diesem Gegentreffer die schwächste Defensive der Liga stellt. Wie kann man einem 1,93 Meter hohen Innenverteidiger wie Oliver Hüsing so viel Platz lassen?
24'
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Oliver Hüsing
Die Hausherren gehen in Führung! Marcel Hilßner zieht ein Foul auf der rechten Außenbahn. Amaury Bischoff flankt aus knapp 25 Metern auf den Elfmeterpunkt, wo Oliver Hüsing sträflich allein gelassen wird und die Kugel unbedrängt ins rechte Ecke köpfen kann. Kevin Kunz ist machtlos!
22'
Aushilfskapitän Dennis Grote sichert als letzter Mann ab und begibt sich in bester Lucio-Manier auf den Weg in die gegnerische Hälfte. Eins muss man den Sachsen lassen, trotz ihrer Tabellenlage treten sie mutig auf.
20'
Die Hausherren haben nun Blut gerochen und bewegen sich weit in die gegnerische Hälfte. Die Chemnitzer Abwehr, die in der aktuellen Spielzeit schon 31 Treffer kassiert hat, wirkt auch heute nicht sattelfest.
18'
Marcel Hilßner zimmert das Leder aus kurzer Distanz an den Querbalken! Jan Koch hat im eigenen Strafraum eigentlich Platz, lässt sich aber viel Zeit und trifft mit seinem Klärungsversuch Soufian Benyamina, von dem die Kugel zu Marcel Hilßner prallt. Der ehemalige Bremer muss nur noch einschieben, zieht aber voll ab und trifft mit seinem Versuch aus wenigen Metern nur die Oberseite der Querlatte!
16'
Die Hereingabe landet in den Armen von Kevin Kunz, der behutsam einen erneuten Angriff der Sachsen einleitet.
15'
Auf der Gegenseite geht Soufian Benyamina ins Eins gegen Eins mit Linksverteidiger Fabio Leutenecker und holt gegen den ehemaligen Stuttgarter Kicker immerhin einen Eckball heraus.
13'
Der Chemnitzer FC stört früh und zwingt die Hausherren immer wieder zu Fehlern. Gerade erobert Florian Trinks das Leder im Mittelfeld und leitet sofort zu Tom Baumgart weiter, der Pass in die Spitze ist jedoch zu steil.
11'
Gelbe Karte für Joshua Nadeau (Hansa Rostock)
Abseits des Geschehens wird der Außenverteidiger verwarnt, weil er Tom Baumgart mit den Armen am Eindringen in die gegnerische Hälfte hindert.
10'
Beide Mannschaften halten in der Anfangsphase ihre vor Anpfiff abgegebenen Versprechen und beginnen sehr mutig. Die ersten zehn Minuten sind schön anzusehen mit Vorstößen in beide Richtungen.
7'
Der Standard bringt nichts ein und leitet sogar einen Gegenangriff der Gastgeber ein. Lucas Scherff findet in der Mitte allerdings keinen Mitspieler, die Gefahr verpufft.
5'
Zum ersten Mal können die Gäste zu einem Konter ansetzen. Florian Trinks wuselt sich auf links durch und spielt einen etwas verunglückten Diagonalpass zu Florian Hansch. Der Rechtsaußen holt immerhin den ersten Eckball für den CFC heraus!
3'
Lucas Scherff dringt über den linken Flügel vor und sucht den Weg in den Sechszehner. Florian Hansch ist jedoch hellwach und stellt sich dem Außenspieler in den Weg.
1'
Zehn Sekunden sind gespielt, da ist die Partie schon unterbrochen. Julius Reinhardt hat sich in einem Zweikampf wehgetan und bleibt kurz liegen.
1'
Schiedsrichter Franz Bokop aus Vechta pfeift die Begegnung an! Während sich die Hausherren traditionell in Blau-Weiß auftreten, haben sich die Gäste ihr neongrünes Auswärtsdress übergestreift.
1'
Spielbeginn
Kai Eisele gibt heute sein Heimdebüt im Kasten der Hanseaten. Der 22-Jährige streifte sich vor einer Woche beim 2:0-Auswärtssieg in Halle zum ersten Mal das Torwarttrikot des FCH über und hat heute erstmals die zahlreichen Hansa-Fans im Rücken.
Das Stadion ist gut gefüllt, die äußeren Bedingungen der Jahreszeit entsprechend angenehm. Die Protagonisten laufen bereits ein, es ist alles angerichtet für ein tolles Fußballspiel!
Gelingt Chemnitz auch heute wieder ein Sieg in Rostock und verlässt der CFC die Abstiegsplätze, oder gelingt den Hanseaten der Anschluss an die Spitzengruppe? In rund zehn Minuten werden wir mehr erfahren!
In der Vorsaison konnten sich im direkten Duell zweimal die "Himmelblauen" durchsetzen. Vor eigenem Publikum gewannen die Sachsen 2:0, hier im Ostseestadion fuhr der CFC einen 3:1-Auswärtssieg ein.
Personell kann Pavel Dotchev nahezu aus dem Vollen schöpfen. Auch Kapitän Amaury Bischoff ist wieder dabei. Bei den Gästen fehlt der Spielführer weiterhin, neben Marc Endres fällt auch Björn Kluft aus.
Die Aufstellungen beider Mannschaften können mit einem Klick auf "Spielschema" abgerufen werden.
Trotz der sportlichen Misere richtete Übungsleiter Steffen auf der Pressekonferenz eine Kampfansage an den heutigen Rivalen: "Rostock will weiter nach oben, aber diese Suppe wollen wir ihnen versalzen! Wir haben gezeigt, dass wir mit den Gegnern mithalten können, aber ich erwarte meine Spieler jetzt auch etwas galliger und aggressiver."
Durch die Negativsserie sind die "Himmelblauen" mittlerweile unter die rote Linie gerutscht. Nur Rot-Weiß Erfurt ist noch schlechter, mit einem heutigen Dreier könnte der CFC allerdings bis auf den 15. Platz vordringen.
Die Qualität kann der Chemnitzer FC derzeit jedoch nicht auf den Platz übertragen. Die letzten vier Ligaspiele der Elf von Horst Steffen gingen verloren.
Auch heute rechnet der 52-Jährige, der schon mit Aue den Aufstieg schaffte, nicht mit einer leichten Aufgabe: "Sie haben eine gute Mannschaft und einen guten Trainer und Spieler, die Potential und Qualität besitzen", beschreibt Dotchev den Chemnitzer FC.
Doch sechs ihrer neun Erfolge fuhren die Hanseaten auf fremdem Platz ein. Die drei Heimsiege wurden laut Cheftrainer Dotchev nur "mit Ach und Krach" eingefahren.
Nur noch fünf Zähler trennen den FCH vom Relegationsplatz, den derzeit Wehen Wiesbaden innehat. Mit einem heutigen Dreier könnte Hansa den Rückstand auf zwei Punkte verkürzen.
Von 21 möglichen Punkten holte Hansa zuletzt 18. Ihre letzten drei Partien konnte die Elf von Pavel Dotchev allesamt für sich entscheiden. Dank des guten Laufes klopft der ehemalige Bundesligist nun an den Aufstiegsrängen an.
Philipp Streckenbach wird die Begegnung im Ostseestadion kommentieren.
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum Abschluss des 19. Spieltags in der 3. Liga! Hansa Rostock empfängt den abstiegsbedrohten Chemnitzer FC und hofft, mit einem weiteren Dreier Anschluss nach ganz oben zu finden. Anstoß ist wie gewohnt um 14 Uhr!