24.02.2024 22:54 Uhr

Die wichtigsten Infos zur Fußball-EM 2024 in Deutschland

Deutschlands Nationalmannschaft will bei der Fußball-EM 2024 um den Titel spielen
Deutschlands Nationalmannschaft will bei der Fußball-EM 2024 um den Titel spielen

Die Fußball-EM 2024 in Deutschland wirft ihre Schatten voraus. Unter Bundestrainer Julian Nagelsmann strebt das DFB-Team den vierten Titel an. Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft? Wo läuft die EURO 2024 im TV? Wer sind die Favoriten? Hier kommen die wichtigsten Fragen und Antworten zur Heim-EM.

Am Freitag, 14. Juni, ist es so weit: Die Fußball-Europameisterschaft 2024 in Deutschland beginnt. 18 Jahre nach der WM im eigenen Land hoffe viele Fans auf ein zweites Sommermärchen.

Hier kommen die wichtigsten Infos rund um die deutsche Heim-EM!

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Wer überträgt die Spiele im TV?

  • Magenta TV hat die Übertragungsrechte für alle 51 EM-Partien erworben und Sublizenzen an ARD, ZDF und RTL vergeben. Fünf Spiele wird der Pay-TV-Anbieter exklusiv zeigen.
  • ARD und ZDF übertragen 34 Spiele, darunter alle EM-Partien der deutschen Nationalmannschaft.
  • RTL und RTL+ übertragen 17 Spiele, darunter zwei Achtelfinals und ein Viertelfinale.
  • sport.de bietet zu allen 51 EM-Spielen einen ausführlichen Live-Ticker an.

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Der Spielmodus

Am Spielmodus hat sich im Vergleich zu den EM-Turnieren 2016 und 2021 nichts geändert.

  • 24 Nationen sind dabei. Sie sind in sechs Vorrundengruppen à vier Teams eingeteilt.
  • Die jeweils zwei Gruppenbesten und vier besten Gruppendritten ziehen ins Achtelfinale ein.
  • Insgesamt wird das Turnier 51 Spiele umfassen.
  • Deutschland ist als Gastgeber automatisch qualifiziert.

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Die Gruppen

20 Teams haben das EM-Ticket über die Qualifikation gelöst. Sie sind in vier Lostöpfe eingeteilt. Drei Tickets werden noch über die EM-Playoffs vergeben.

  • Gruppe A: Deutschland, Schottland, Ungarn, Schweiz
  • Gruppe B: Spanien, Kroatien, Italien, Albanien
  • Gruppe C: England, Serbien, Slowenien, Dänemark
  • Gruppe D: Frankreich, Österreich, Niederlande, Sieger Playoff-Pfad A
  • Gruppe E: Belgien, Rumänien, Slowakei, Sieger Playoff-Pfad B
  • Gruppe F: Portugal, Türkei, Tschechien, Sieger Playoff-Pfad C

Am Donnerstag, 21. März, stehen sich noch insgesamt zwölf Teams in drei Playoff-Pfaden gegenüber:

  • Playoff-Pfad A: Polen - Estland (20:45 Uhr), Wales - Finnland (20:45 Uhr)
  • Playoff-Pfad B: Israel - Island (20:45 Uhr), Bosnien-Herzegowina - Ukraine (20:45 Uhr)
  • Playoff-Pfad C: Georgien - Luxemburg (18:00 Uhr), Griechenland - Kasachstan (20:45 Uhr)

Die Sieger dieser sechs Partien treffen am 26. März in drei Entscheidungsspielen aufeinander.

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Die Spielorte

Zehn Standorte haben den Zuschlag für die EM in Deutschland bekommen: 

  • Berlin (Olympiastadion, 70.033 Plätze)
  • München (Allianz-Arena, 66.026 Plätze)
  • Dortmund (Signal-Iduna-Park, 61.524 Plätze)
  • Stuttgart (Mercedes-Benz-Arena, 50.998 Plätze)
  • Hamburg (Volksparkstadion, 50.215 Plätze)
  • Gelsenkirchen (49.471 Plätze)
  • Frankfurt am Main (Deutsche Bank Park, 48.057 Plätze)
  • Köln (RheinEnergieStadion, 46.922 Plätze)
  • Düsseldorf (Merkur Spiel-Arena, 46.264 Plätze)
  • Leipzig (Red Bull Arena, 42.600 Plätze)

Die Arenen haben zum Teil kleinere Zuschauerkapazitäten als im Bundesliga-Betrieb. Während des EM-Turniers werden die Stadien offiziell andere Namen tragen.

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Wann spielt das DFB-Team?

  • Das Eröffnungsspiel steigt am Freitag, 14. Juni (Anstoß 21:00 Uhr) in München. Gegner der deutschen Mannschaft ist Schottland.
  • Ihr zweites EM-Vorrundenspiel bestreitet die DFB-Elf am 19. Juni in Stuttgart gegen Ungarn. Das dritte deutsche Gruppenmatch steigt am 23. Juni in Frankfurt am Main gegen die Schweiz.
  • Das Finale findet am Sonntag, 14. Juli (Anstoß 21:00 Uhr) in Berlin statt.
  • Dortmund und München sind die Standorte der beiden Halbfinalspiele. Berlin, Dortmund und München werden mit jeweils sechs Partien auch die meisten EM-Begegnungen austragen.

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Zahlen und Fakten

  • Die EM 2024 in Deutschland ist die 17. Europameisterschaft der Fußballgeschichte. Es ist die zweite EM in Deutschland nach 1988.
  • Die EM findet alle vier Jahre statt. Bisher gab es nur eine Ausnahme von dieser Regel: Wegen der Covid-19-Pandemie wurde die EM 2020 erst ein Jahr später ausgetragen.
  • Erster Turniersieger wurde 1960 die Sowjetunion.
  • Amtierender Titelverteidiger ist Italien.
  • Rekord-Europameister sind Deutschland (1972, 1980, 1996) und Spanien (1964, 2008, 2012).
  • Es folgen Frankreich (1984, 2000) und Italien (1968, 2021) mit je zwei EM-Titeln.
  • Sechs Nationen weisen jeweils einen EM-Titel vor: die Sowjetunion (1960), die Tschechoslowakei (1976), die Niederlande (1988), Dänemark (1992), Griechenland (2004), Portugal (2016)

Fußball-EM 2024 in Deutschland: Die Favoriten

Als Weltmeister 2018 und Vizeweltmeister 2022 geht Frankreich als großer Favorit ins Turnier. 2021 scheiterte die Équipe Tricolor im Achtelfinale an der Schweiz.

Auch England, dem Vize-Europameister von 2021, und Nations-League-Sieger Spanien werden gute Chancen eingeräumt. Mit zehn Siegen in zehn Quali-Spielen und einer Torbilanz von 36:2 empfiehlt sich außerdem Portugal für die Rolle des Titelaspiranten.

Deutschland kommt nach einem enttäuschenden Testspieljahr 2023 nur die Rolle des Mitfavoriten zu, der auf den Heimvorteil hofft. Titelverteidiger Italien befindet sich unter dem neuen Trainer Luciano Spalletti noch in der Findungsphase. 

Als Geheimfavoriten gelten Belgien unter dem früheren Bundesliga-Coach Domenico Tedesco und Österreich, das unter dem deutschen Teamchef Ralf Rangnick zu neuer Spielstärke gefunden hat.