Die Fußball-Verbände aus Dänemark, Schweden und Norwegen erhöhen in der Menschenrechtsfrage den Druck auf WM-Gastgeber Katar und die FIFA. In offenen Briefen an den Weltverband fordern DBU, SvFF und NFF unter anderem eine Untersuchung der Behauptung der britischen Tageszeitung Guardian, wonach im Wüstenstaat mehrere Tausend WM-Arbeiter ums Leben gekommen seien....
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat zum umstrittenen WM-Gastgeber Katar ein offizielles Positionspapier erarbeitet und setzt weiterhin auf Dialog statt Boykott....
Angesichts steigender Infektionszahlen im Land wünscht sich Gastgeber Katar ausschließlich geimpfte Fans bei der Fußball-WM 2022 (21. November bis 18. Dezember)....
13.04.2021 14:30

Widerstand gegen Katar-WM wächst auch in Dänemark

Der Widerstand gegen die WM 2022 in Katar wächst. Auch im dänischen Fußball formiert sich eine breitere Front gegen das Turnier im Wüstenstaat.... mehr »
Der globale Gewerkschaftsbund der Bau- und Holzarbeiter hat dem DFB von einem Boykott der Fußball-WM 2022 in Katar abgeraten....
Finale
15.07.2018 17:00 Frankreich Frankreich - Kroatien Kroatien