11.06.2024 17:33 Uhr

BVB bedient sich beim VfB Stuttgart

Babis Drakas (l.) wechselt vom VfB Stuttgart zum BVB
Babis Drakas (l.) wechselt vom VfB Stuttgart zum BVB

Borussia Dortmund treibt die Personalplanungen für seine U23 voran. Der BVB hat sich die Dienste eines Eigengewächses des VfB Stuttgart gesichert.

Das gaben die Schwarz-Gelben am Dienstag bekannt. Demnach erhält der 21 Jahre alte Außenbahnspieler Babis Drakas einen Vertrag bis 2026 in Dortmund.

"Babis war ein wesentlicher Bestandteil der Stuttgarter U23 im Aufstiegsjahr. Er ist ein sehr schneller Spieler und wir erhoffen uns von ihm, dass er seine Mitspieler im letzten Drittel bestmöglich in Szene setzt und sich auch selbst das ein oder andere Mal in die Torschützenliste eintragen kann", sagte Ingo Preuß, Sportlicher Leiter der U23 beim BVB.

Drakas erklärte: "Nach zwei Jahren in der Regionalliga bin ich nun bereit, den nächsten Schritt zu gehen und in der 3. Liga zu spielen. Der BVB ist ein großartiger Verein und ich freue mich sehr, mein neues Team schon bald kennenzulernen. Ich habe natürlich mit dem Trainer über die Ausrichtung gesprochen und wir waren beide überzeugt, dass ich mit meiner Art Fußball zu spielen, sehr gut in die Mannschaft passen werde. Zudem freue ich mich auf die beeindruckenden Kulissen in der 3. Liga."

Ablöse? BVB und VfB Stuttgart vereinbaren Stillschweigen

Drakas' Vertrag beim VfB Stuttgart war noch bis 2025 datiert. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen , wie die Schwaben vermeldeten. "Danke für deinen unermüdlichen Einsatz und alles Gute, Babis!", hieß es in der Mitteilung des Vizemeisters.

Der neue BVB-Hoffnungsträger war bereits vor neun Jahren im Alter von zwölf in den VfB-Nachwuchs gewechselt und durchlief seitdem alle Jugendteams bis hin zur U21.

58 Einsätze verbuchte der Youngster in den beiden zurückliegenden Saisons der Regionalliga Südwest. Neun Tore und 14 Assists gelangen ihm dabei im Trikot mit dem roten Brustring.