Bayer Leverkusen Dienstag, 26. Mai 2020
20:30 Uhr
VfL Wolfsburg
1:4
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Marin Pongračić 43. / Kopfball  (Maximilian Arnold)
0 : 2 Torinfos im Ticker Maximilian Arnold 64. / dir. Freistoß
0 : 3 Torinfos im Ticker Renato Steffen 68. / Kopfball  (João Victor)
0 : 4 Torinfos im Ticker Marin Pongračić 75. / Kopfball  (Maximilian Arnold)
1 : 4 Torinfos im Ticker Julian Baumgartlinger 85. / Linksschuss  (Lucas Alario)

90'
Fazit:
Wer hätte das gedacht? Wolfsburg entzaubert Leverkusen und gewinnt völlig verdient mit 4:1 in der Fremde. Die Leverkusener gingen mit einem 0:1-Rückstand in die Pause und drückten nach dem Seitenwechsel kurz auf den Ausgleich. Ab er 50. Minute kam von den Bosz-Männern allerdings offensiv nicht mehr viel. Im gegensazu dazu zauberten sich die Wölfe zu den Treffren zwei, drei und vier. Die zwei besten Wölfe-Alkteure waren heute Arnold und Pongračić. Kurz vor dem Ende markierte Baumgartlinger noch den Ehrentreffer. Damit sichern die Wolfsburger den sechsten Platz ab, während die Leverkusener einen bitteren Rückschlag im Kampf um die Champions League erleidet und auf die fünfte Position zurückfällt. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90'
Spielende
90'
Fast das 1:5! Nach einer Flanke von der linken Seite verpasst erst Ginczek kurz vor der Linie, während Weghorst die Kugel ans Außennetz drischt.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87'
Aus dem linken Halbraum flankt Bailey die Kugel an den Elferpunkt, wo sich Baumgartlinger nach oben schraubt. Der Torschütze zum 1:4 wuchtet den Ball deutlich über die Kiste.
85'
Tooor für Bayer Leverkusen, 1:4 durch Julian Baumgartlinger
Leverkusen erzwingt den Ehrentreffer! Halbrechts erobert Wirtz im Sechzehner den Ball gegen Arnold. Der Jungspund bringt die Kugel in die Mitte, wo Alario aus kürzester Distanz an Casteels scheitert. Knapp dahinter schnappt sich Baumgartlinger das Sielgerät und bringt die Murmel im flachen linken Eck unter.
84'
Ein Abpraller landet im Sechzehner bei Havertz, der mit seinem Rechtsschuss erneut an einem Wolfsburger hängen bleibt. Es läuft weiterhin nichts bei den Gastgebern zusammen.
82'
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Robin Knoche
82'
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> John Anthony Brooks
80'
Die letzten zehn Minuten laufen. Für die Leverkusener kann es hier nur noch um Ergebniskometik gehen. Nach den zwei Spielen in Bremen und Gladbach war das nicht wirklich zu erwarten. Am heutigen Abend dominieren die Wölfe die Hausherren jedoch in allen Belangen.
77'
Beste Szene der Werkself! Diesmal zieht Havertz von der rechten Sechzehnerecke nach innen und visiert den linken Winkel an. Der Schuss des Deutschen streicht nur wenige Zentimeter am Lattenkreuz vorbei.
76'
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Omar Marmoush
76'
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Renato Steffen
75'
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:4 durch Marin Pongračić
Wahnsinn! Das 0:1 nochmal in der Wiederholung. Aus dem rechten Offensivkorridor bringt Arnold eine Freistoßflanke erneut mit viel Effet vor den zentralen Fünferraum. Wieder darf Pongračić ungestört zum Ball laufen und verlängert die Kugel wie beim ersten Treffer ins flache linke Eck.
74'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Leon Bailey
74'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Moussa Diaby
71'
Gelbe Karte für Koen Casteels (VfL Wolfsburg)
Casteels kommt aus seinem Kasten gestürmt, da Amiri Schlager im Mittelfeld mit offener Sohle böse an der Hüfte getroffen hatte. Dafür kassiert der Keeper Gelb, während Amiri nochmal davonkommt.
71'
20 Minuten vor dem Ende dürfte das gewesen sein. Am heutigen Abend läuft bei den Leverkusenern nicht wirklich viel zusammen, weil die Wölfe wahnsinnig gut pressen und die Gegner nicht ins letzte Drittel lässt.
68'
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:3 durch Renato Steffen
Was ist denn hier los? Wolfsburg zerlegt die Werkself! Auf der linken Seite macht Victor ordentlich Dampf und marschiert bis zur Grundlinie. Der Brasilianer löffelt das Spielgerät überragend ans rechte Fünfereck. Dort schraubt sich Steffen nach oben und wuchtet das Leder unhaltbar aus kürzester Distanz ins rechte Eck.
67'
Gelbe Karte für Daniel Ginczek (VfL Wolfsburg)
Nach einem Foul fangen Ginczek und Diaby an zu rangeln. Anschließend kommt es zu einer Rudelbildung, für die die beiden Streithähne Gelb kassieren.
67'
Gelbe Karte für Moussa Diaby (Bayer Leverkusen)
65'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Lucas Alario
65'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Kerem Demirbay
65'
Einwechslung bei VfL Wolfsburg -> Daniel Ginczek
65'
Auswechslung bei VfL Wolfsburg -> Josip Brekalo
64'
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:2 durch Maximilian Arnold
Und der folgende Freistoß sitzt! Arnold schießt den Freistoß aus zentraler Position frech unter der Mauer durch und hat Glück, dass Havertz den Schuss mit den Stollen noch unhaltbar abfälscht. Die Kugel schlägt unten rechts ein.
63'
Gelbe Karte für Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen)
Den Abpraller nach der Chance von Steffen donnert Arnold direkt auf die Kiste, scheitert mit seinem Volleyschuss allerdings am angelegten arm von Baumgartlinger, der dafür noch Gelb kassiert.
63'
Fast das 0:2! Steffen macht im Zentrum einige Meter. Der Mittelfeldakteur passt die Murmel nach rechts zu Brekalo, der das Runde überragend zurück an den Elferpunkt flankt. Dort schließt der durchgelaufene Steffen direkt ab und scheitert mit seinem Linksschuss an der hochschnellenden linken Pranke von Hrádecký.
61'
Eine Stunde ist bereits vorbei und weiterhin fehlt der Bayer-Elf die Durchschlagskraft. In einzelnen Zweikämpfen ist bereits spürbar, dass sich immer Frust bei den Hausherren einschleicht.
58'
An der linken Eckfahne will Pongračić die Murmel nach vorne klären. DerBefreiungsschlag springt von der Brust von Wendell zu Diaby, der mit seiner Flanke allerdings nur die Arme von Casteels findet.
56'
Weghorst beschwert sich über ein Handspiel von Aránguiz an der Sechzehnerkante. Der Chilene bekommt das Leder im Zweikampf aus kürzester Distanz an den Oberarm. Das reicht nicht für einen Elfmeter!
53'
Trotz des guten Angriffs der Werkself bleiben die Wölfe wachsam und ersticken den Spielaufbau der Hausherren tief in deren Hälfte. Das dürfte heute noch ein hartes Stück Arbeit für die Bosz-Männer werden.
50'
Ganz stark von Mbabu! Aus dem Mittelfeld schick Wirtz Diaby auf die Reise. Der Leverkusener will Casteels umkurven, wird allerdings von Mbabu stark abgegrätscht. Anschließend versucht es der Angreifer mit einer Flanke, scheitert jedoch erneut am aufmerksamen Mbabu.
47'
Fast das 0:2! Von der linken Sechzehnerkante flankt Victor die Kugel an den Elferpunkt, wo sich Brekalo das Leder schnappt und nach links zieht. Der Angreifer scheitert mit seinem folgenden Schuss aus rund zehn Metern an einer überragenden Parade von Hrádecký, der in letzter Sekunde die Arme hochreißt.
46'
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten! Bosz konnte mit der ersten Hälfte nicht zufrieden sein und wechselt in der Halbzeit gleich dreimal aus.
46'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Julian Baumgartlinger
46'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Mitchell Weiser
46'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Florian Wirtz
46'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Karim Bellarabi
46'
Einwechslung bei Bayer Leverkusen -> Aleksandar Dragović
46'
Auswechslung bei Bayer Leverkusen -> Sven Bender
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führt der VfL Wolfsburg vollkommen verdient mit 1:0 bei Leverkusen. In den ersten zehn Minuten war die Werkself die etwas bessere Mannschaft, konnte ihre guten Angriffe über die Außenbahnen jedoch in keine Tore ummünzen. Anschließend nahmen die Wölfe das Zepter in die Hand und hatten zahlreiche Möglichkeiten zum Auswärtstor, doch immer wieder kam der letzte Pass etwas zu ungenau. Kurz vor der Halbzeit setzte Arnold nach einem schönen Freistoß Pongračić in Szene. Der Innenverteidiger hielt den Schädel hin und markierte den verdienten Treffer. Im zweiten Abschnitt muss von Leverkusen deutlich mehr kommen, um im Kampf um die Champions-League-Plätze keinen Rückschlag zu erleiden.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Marin Pongračić
Der verdiente Auswärtstreffer für die Wölfe! Aus dem rechten Offensivkorridor flankt Arnold den Ball mit der linken Innenseite und mit ganz viel Effet vor den Fünfer. Pongračić löst sich im richtigen Moment von seinem Gegenspieler und verlängert das Spielgerät mit dem Scheitel unhaltbar ins halblinke Eck.
40'
Aktuell ist die Partie noch unterbrochen, da Victor angeschlagen auf dem Boden liegt. Den Angreifer scheint es am rechten Bein erwischt zu haben.
38'
Danach wird es erneut brandgefährlich! Aus dem linken Halbraum flankt Bellarabi die Kugel überragend vors rechte Fünfereck. Dort kommt Havertz mit dem Rücken zum Tor angesprintet, köpft das Leder allerdings wenige Zentimeter über das rechte Lattenkreuz.
38'
Frech! Von der linken Fahne zieht Amiri den Ball direkt aufs Tor. Casteels muss sich ganz lang machen, um die Murmel über die Latte zu lenken.
36'
Da war mehr drin! Einen langen Ball aus dem rechten Halbraum köpft Brekalo vor dem linken Fünfereck wieder nach rechts. Dort könnte Victor bereits abdrücken, verstolpert das Spielgerät jedoch bei der Ballannahme.
34'
Nach der Niederlage von Dortmund gegen die Bayern schielen die Bosz-Männer natürlich auf die zweite Position, doch bislang erweisen sich die Wölfe als zu starker Gegner. Auch für den VfL geht es hier um einiges, will man doch in der kommenden Saison in die Europa League.
32'
Gelbe Karte für João Victor (VfL Wolfsburg)
Selten dämlich! Im Mittelfeld wirft Victor nach einem Foulpfiff den Ball weg und kassiert die zweite Gelbe Karte der Partie.
29'
Gelbe Karte für Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen)
Demirbay erwischt Arnold im Mittelfeld an der Hacke und unterbindet einen Konter der Gäste. Dafür zückt der Unparteiische den Gelben Karton.
27'
Weiterhin kommen die Gastgeber überhaupt nicht ins letzte Drittel, da die Wölfe das Zentrum extrem dicht machen. Die Glasner-Mannschaft presst unglaublich früh und unterbindet das gefährliche Passspiel der Leverkusener.
24'
Kurz vor der zentralen Sechzehnerseite behauptet Steffen das Spielgerät. Der Wolfsburger visiert die flache rechte Ecke an, bleibt jedoch an Bender hängen.
22'
Vereinzelt versucht es die Werkself mit langen Bällen, die allerdings harmlos auf den Köpfen von Brooks und Pongračić versanden. Insgesamt muss über die Außenbahnen deutlich mehr kommen.
19'
Auch wenn keine Fans im Stadion sind, dürfen sich die Fans an einer unterhaltsamen Anfangsphase erfreuen, in der beide Mannschaften schon Tore hätten erzielen können. Insgesamt hatten die Wölfe die besseren Chancen auf den Führungstreffer.
16'
Riesenchance für die Wölfe! Eine flache Flanke von Brekalo wird von Bender halbrechts abgefälscht. Der Ball springt an den halblinken Fünferraum, wo Victor angerauscht kommt. Hrádecký kommt gleichzeitig aus seinem Kasten gestürzt und lenkt die Murmel mit dem linken Latissimus knapp um den rechten Pfosten.
15'
Nach einer Ecke drücken die Wölfe das Gaspedal durch. Aus dem Mittelfeld will Arnold erneut Victor bedienen, doch der pfeilschnelle Diaby ist zur Stelle und wehrt den schnellen Gegenstoß vor der rechten Sechzehnerecke ab.
13'
Aus rund 20 Metern zentraler Position fasst sich Arnold ein Herz. Der Schuss des Deutschen sorgt dennoch für keine Gefahr, da Hrádecký den Flachschuss mittig in seinem Gehäuse lässig aufnehmen kann.
12'
Gute Szene der Wölfe! Auf der halblinken Seite wird Victor von Arnold auf die Reise geschickt. Der Außenstürmer zieht bis in den Sechzehner und flankt die Kugel flach vor den Fünfer. Dort muss Weghorst nur noch den Schlappen hinhalten, doch im letzten Moment stellt Tapsoba den Fuß dazwischen und klärt zur Ecke.
10'
Halblinks rutscht Pongračić ein langer Ball durch. Anschließend darf Diaby wieder den Turbo zünden, doch die folgende Flanke kann Roussillon abgeklärt zur Ecke abwehren, die erneut für keinerlei Gefahr sorgt.
8'
Zum ersten mal trauen sich die Wölfe nach vorne, doch nach einem Einwurf von Roussillon kurz neben der Eckfahne müssen die Wölfe wieder den Rückwärtsgang einlegen.
5'
Riskant von Casteels! Erneut macht Diaby auf der linken Seite einige Meter. Plötzlich stürmt Casteels aus seinem Kasten und hat Glück, dass Pongračić die Murmel mit dem rechten Oberarm zur Ecke lenkt. Die folgende Hereingabe hat der Keeper sicher.
3'
Da war mehr drin! Im linken Offensivkorridor zündet Diaby den Turbo. Der pfeilschnelle Angreifer will den Ball zum miteilenden Bellarabi spielen, doch die flache Hereingabe gerät zu ungenau. Im Zentrum können die Wölfe mit vereinten Kräften klären.
1'
Auf der linken Seite macht Amiri direkt ordentlich Dampf und passt den Ball mit Übersicht an die zentrale Sechzehnerkante. Dort könnte Aránguiz direkt abdrücken, doch dem Chilnen verspringt in aussichtsreicher Position das Spielgerät.
1'
Los geht's! Die Werkself agiert mit roten Trikots im ersten Durchgang von links nach rechts, während die Wölfe im grünen Dress gastieren.
1'
Spielbeginn
Es kommentiert Alexander Milz. Viel Spaß dabei!
Beide Mannschaften machen sich in den Katakomben bereit, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann.
Nach der Pleite gegen den BVB wartet direkt der nächste schwere Brocken auf die Wölfe. Im Vergleich zum vergangenen Spieltag rotiert Coach Glasner auf zwei Positionen. Brekalo und Victor sollen heute frischen Wind in die Offensive bringen, während Ginczek und Mehmedi zum Zuschauen verdammt sind. "Leverkusen wird eine schwierige Aufgabe, aber wir wollen so auftreten, wie zu großen Teilen der zweiten Hälfte gegen Dortmund, wo wir mehr Zug zum gegnerischen Tor hatten und unser Spiel auf den Platz gebracht haben.", sagte Glasner zu den Journalisten.
Für die Werkself soll heute der nächste Dreier her. Coach Bosz wechselt seine Startelf im Vergleich zum Duell bei der Borussia aus Mönchengladbach auf Positionen. Wendell und Amiri dürfen heute von Beginn an ran, während Dragović zurück auf die Bank muss und Sinkgraven nicht im Kader steht. Auf der Pressekonferenz lobte der Trainer seine Männer nochmals: "Ich hatte ein bisschen Angst, dass wir durch die Corona-Pause unseren Flow verlieren. Aber ich muss ehrlich sagen, dass unsere Spieler unsere Vorgaben zuletzt wirklich sehr gut umgesetzt haben. Dazu nochmal: Kompliment an die Jungs."
Die Gäste aus Wolfsburg schöpften nach dem Sieg bei FC Augsburg (2:1) neue Hoffnung im Rennen um die Europa-League-Plätze. Doch die 0:2-Pleite gegen Borussia Dortmund brachte der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner einen Dämpfer ein. Noch beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Freiburg zwei Zähler. Die BayArene ist für die Wölfe kein sonderlich beliebtes Reiseziel, dort gewannen sie nur zwei von 22 Spielen. Der letzte Ausflug im September 2018 geriet aber zum Erfolg, damals gewannen die Wölfe mit 3:1.
Nach dem 3:1-Sie bei Borussia Mönchengladbach überholte Bayer die Fohlen in der Tabelle. Die Werkself konnte ihre Form von vor der Pause offenbar konservieren und holte bei der Borussia den zweiten Sieg in Folge seit der Wiederaufnahme. Bei Werder Bremen hatte Bayer mit 4:1 gewonnen. In beiden Spielen war Kai Havertz der überragende Akteur und erzielte jeweils einen Doppelpack. Kann der umworbene Mittelfeldstar auch heute wieder das Zepter an sich reißen?
Premiere in der BayArena: Die Werkself aus Leverkusen tritt erstmals in dieser Saison im eigenen Stadion ohne Publikum an. Gegner ab 20:30 Uhr ist der VfL Wolfsburg.