1899 Hoffenheim Sonntag, 15. September 2019
15:30 Uhr
SC Freiburg
0:2
Tore
0 : 1 Torinfos im Ticker Christian Günter 11. / Linksschuss  (Dominique Heintz)
0 : 2 Torinfos im Ticker Janik Haberer 38. / Rechtsschuss  (Mike Frantz)

Ticker aktualisieren Aktualisierung erfolgt alle 60 Sekunden
45'
Halbzeitfazit:
Halbzeit! Der SC Freiburg führt im Auswärtsspiel bei der TSG 1899 Hoffenheim mit hochverdient mit 2:0. Nach einem schwungvollen Start beider Mannschaften, kristallisierte sich bereits früh heraus, dass die Gäste aus Freiburg heute besser in Form sind. Die Hoffenheimer Defensive leistete sich wie am Fließband eklatante Stellungsfehler und dadurch trafen Christian Günter (11.) und Janik Haberer (38.) für die Gäste. Aber vorsichtig: Im Schnitt fallen hier 4,1 Tore - ein Remis wäre somit statistisch überhaupt keine Überraschung.
45'
Ende 1. Halbzeit
45'
Eine Minute gibt es oben drauf.
45'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43'
Ihlas Bebou enteilt Dominique Heintz und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss - Alexander Schwolow klärt per Parade zur Ecke.
40'
Freiburg macht das Spiel und stürmt weiter.
38'
Tooor für SC Freiburg, 0:2 durch Janik Haberer
Die Breisgauer kommen über die linke Seite und strahlen erneut Gefahr aus. Am Sechszehnerrand spielt Mike Frantz auf dem im Rückraum stehenden Janik Haberer, der aus 20 Metern flach und platziert mit rechts in die Ecke trifft.
36'
Dennis Geiger bringt einen Eckball von links hinein und findet den Kopf von Pavel Kadeřábek. Der Defensivmann gerät allerdings in Rücklage und trifft den Ball nicht mehr optimal. Sein Versuch aus zehn Metern geht weit am linken Pfosten vorbei.
34'
Poah! Sebastian Rudy flankt aus dem Halbfeld in den Strafraum auf Pavel Kadeřábek, dessen Kopfball aus 15 Metern von Alexander Schwolow zur Seite abgewehrt wird.
31'
Die Hoffenheimer-Anhänger pfeifen ihre Mannschaft bereits nach 31 Minuten aus. Scheinbar gefällt den Fans nicht das Spiels ihres Teams.
29'
Abseitstor für Freiburg! Wie aus dem Nichts haut Lucas Höler den Ball aus 25 Metern mit Gewalt auf das Tor von Hoffenheim. Oliver Baumann ist unsicher und lässt den Ball abklatschen - Nils Petersen reagiert blitzschnell und staubt aus zehn Metern ab. Allerdings steht der Angreifer bei Abgabe des Höler-Balles knapp im Abseits.
28'
Das Spiel beruhigt sich in den letzten Minuten ein wenig. Freiburg hält den Ball in den eigenen Reihen und baut in Ruhe einen nächsten Angriff auf.
25'
Nach 25 Minuten ist zu erkennen, dass beide Mannschaften ordentlich Lust auf das Spiel haben und offensiv sich für nichts zu schade sind.
23'
Und der darauffolgende Freistoß sorgt für große Gefahr! Die Breisgauer führen den Standard schnell aus, Jonathan Schmidt schließt ab und der Abpraller landet einen Meter vor dem Tor bei Lucas Höler. Der Stürmer wird im letzten Moment gestört und bekommt nicht den nötigen Druck hinter der Kugel.
22'
Philipp Lienhart bekommt einen Schuss in den Unterleib und erhält dafür einen Freistoß - kurios.
19'
Hoffenheim leistet sich deutliche individuelle Nachlässigkeiten in der Defensive und bringt somit die Gäste immer wieder zu Abschlussmöglichkeiten. Lucas Höler setzt sich wieder auf links durch, gewinnt erneut das Duell gegen Kevin Vogt, doch sein Schuss aus zehn Metern ist mal wieder zu ungenau.
18'
Freiburg steht in der Blitztabelle durch die aktuelle Führung auf Rang drei mit neun Punkten - vor dem FC Bayern.
16'
Jetzt patzt Pavel Kadeřábek in der Defensive und bringt damit Lucas Höler ins Spiel und Kevin Vogt in Bedrängnis. Der Freiburger geht ins Duell mit dem Hoffenheimer, setzt sich durch und schießt aus 15 Metern von links aufs Tor. Der Versuch geht allerdings weit neben den Pfosten vorbei...
15'
Hier ist jetzt mächtig Feuer drin! Ishak Belfodil setzt sich auf dem linken Flügel durch und spielt in die Mitte auf Pavel Kadeřábek, dessen Linksschuss von Alexander Schwolow pariert wird.
12'
Hoffenheim antwortet: Ishak Belfodil setzt sich gegen Robin Koch im Zentrum durch und schießt aus 20 Metern einfach mal drauf. Alexander Schwolow streckt sich und fischt das Ding aus der rechten unteren Ecke - der Standard bringt daraufhin nichts ein.
11'
Tooor für SC Freiburg, 0:1 durch Christian Günter
Die Breisgauer führen bei der TSG! Freiburg baut über links einen Angriff auf. Dominique Heintz sieht dabei, dass Christian Günter in die Box zieht und spielt auf den Außenverteidiger, der das Eins-gegen-Eins mit Kevin Vogt gewinnt und aus 15 Metern mit links ins lange Eck schießt.
8'
Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
Der Freiburger bekommt im Nachgang für die Aktion doch die gelbe Karte.
8'
Nicolas Höfler grätscht Sebastian Rudy knapp 25 Meter halb rechts vor dem Tor von Alexander Schwolow um - der Freistoß wird vom Keeper abgefangen.
7'
Freiburg kommt bislang oft über rechts mit Jonathan Schmid und Philipp Lienhart. Allerdings steht Hoffenheim defensiv kompakt und lässt bis dato nichts zu.
4'
Der SC Freiburg bleibt seinem Stil auch als Gast in Sinsheim treu und attackiert den Gastgeber bereits früh in der eigenen Hälfte.
2'
Die Sinsheimer agieren komplett in blau, Freiburg in rot und schwarz.
1'
Ab geht es in Sinsheim.
1'
Spielbeginn
Die Teams sind auf dem Rasen und laufen ein - gleich geht es los!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Guido Winkmann. Der Polizist ist seit 2001 DFB-Schiedsrichter und zählt zu den erfahrensten Referees im deutschen Oberhaus.
Die Anhänger dürfen sich auf jeden Fall auf ein torreiches Spiel freuen. Seit der Saison 2012/2013 trafen in allen zwölf Bundesliga-Duellen beide Teams. Im Schnitt fallen dabei 4,1 Tore.
Auf der Gegenseite sagte Trainer Alfred Schreuder: „Kein Spiel in der Bundesliga ist klein. Auch dieses nicht. Freiburg ist eine sehr gute Mannschaft. Wir sind gut auf sie vorbereitet. Es wird ein intensives Spiel, da bin ich mir sicher. Ich will jedes Spiel gewinnen, egal ob es ein Derby ist oder nicht.“
„Wir dürfen jetzt aber nicht sagen, dass wir auf einem super guten Weg sind und eh unsere Punkte holen“, mahnte Freiburg-Trainer Christian Streich im Vorfeld der Partie. Wir müssen am Sonntag sehr bemüht sein und müssen eine richtig gute Leistung in allen Bereichen zeigen“, führte er fort.
Der Start der Freiburger wird im Breisgau alle zufrieden stimmen. Gegen Mainz (3:0) und Paderborn (3:1) wurde gewonnen, gegen den Aufsteiger aus Köln zuletzt aber verloren (1:2). Damit steht der SCF auf Rang sieben in der Tabelle.
Der Start in die neue Spielzeit verlief für die TSG aus Hoffenheim eher mau. Die Sinsheimer holten aus drei Spielen vier Punkte. Einzig und allein das Heimspiel gegen Werder Bremen gewann die TSG knapp mit 3:2. Damit steht man auf Rang zehn in der Tabelle – ein Sprung auf Rang sechs wäre mit einem Sieg heute aber drin.
Für euch kommentiert Sebastian Hanke.
Moin und damit ein herzliches Willkommen zur Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und dem SC Freiburg am vierten Spieltag der Bundesliga.