16.04.2021 21:46 Uhr

Erster Star-Coach bewirbt sich um Flick-Nachfolge

Wird Hansi Flick den FC Bayern verlassen?
Wird Hansi Flick den FC Bayern verlassen?

Die Zukunft von Hansi Flick ist und bleibt das alles beherrschende Thema beim FC Bayern. Sollte der Trainer den Rekordmeister verlassen, müsste ein adäquater Ersatz her. Einen bekannten Kandidaten gibt es angeblich schon, der bei einem Anruf aus München gesprächsbereit wäre.

Obwohl der FC Bayern derzeit nicht plant, Hansi Flick im Sommer die Freigabe für einen Wechsel zum DFB zu erteilen, soll es bereits eine Liste von Kandidaten geben, die den aktuellen Cheftrainer an der Säbener Straße beerben könnten.

"Sport Mediaset" zufolge steht auch der Italiener Massimiliano Allegri auf besagter Liste.  Der 53-Jährige soll sich einen Wechsel nach München auch vorstellen können, heißt es in dem Bericht. Die Bayern-Bosse wüssten zudem die Qualitäten des Italieners zu schätzen. Vor allem seine nachgewiesene Sieger-DNA soll es Karl-Heinz Rummenigge, seines Zeichen bekannter Italien-Fan, und den anderen Verantwortlichen angetan haben. 

Besagte Sieger-DNA stellte Allegri zuletzt bei Juventus Turin unter Beweis. Mit der Alten Dame gewann der Coach von 2014 bis 2019 fünf Meisterschaften, holte vier Mal den italienischen Pokal und zog zwei Mal in das Finale der Champions League ein. Erfolge, die man offenbar auch beim FC Bayern zur Kenntnis genommen hat.

Wie heiß ist die Spur zum FC Bayern?

Nach seinem Aus bei Juve im Sommer 2019 kündigte Allegri eine freiwillige Auszeit von zwei Jahren an. Diese zwei Jahre laufen nun ab. Der 53-Jährige wäre demnach bereit für eine neue Aufgabe. 

Der "Sport Bild" zufolge ist die Spur zum Italiener allerdings nicht ganz so heiß. Aktuell gibt es Informationen der Zeitschrift zufolge in München keinen Plan B für den Fall, dass Flick aufhören sollte. Also auch keinen Plan mit Massimiliano Allegri.

Ende 2019 soll das übrigens noch ganz anders ausgesehen haben. Damals hatte sich der FC Bayern von Niko Kovac getrennt und suchte einen Nachfolger. Auch Allegri wurde in diesem Zuge in München gehandelt. Am Ende fiel die Wahl der Münchner allerdings auf Hansi Flick.