Bayern München Samstag, 14. Oktober 2017
15:30 Uhr
SC Freiburg
5:0
Tore
1 : 0 Torinfos im Ticker Julian Schuster 8. / Eigentor
2 : 0 Torinfos im Ticker Kingsley Coman 42. / Kopfball
3 : 0 Torinfos im Ticker Thiago 63. / Rechtsschuss  (Mats Hummels)
4 : 0 Torinfos im Ticker Robert Lewandowski 75. / Rechtsschuss  (Thomas Müller)
5 : 0 Torinfos im Ticker Joshua Kimmich 90. / Hacke  (Kingsley Coman)

90'
Fazit:
Zufriedene Gesichter in Fröttmaning! Nach drei Pflichtspielen ohne Sieg schlägt der FC Bayern München zum Einstand von Jupp Heynckes den SC Freiburg verdient mit 5:0. Nach dem Seitenwechsel sorgte der Rekordmeister zwar nicht für das Ausmaß an Dominanz, das er im ersten Durchgang auf den Rasen gebracht hatte. Dennoch geriet der Heimerfolg gegen weitgehend machtlose Breisgauer nie in Gefahr. Thiago mit einem präzisen Distanzschuss (63.), Lewandowski infolge einer Müller-Balleroberung (75.) und ein feiner Hackentreffer von Kimmich in der Nachspielzeit sorgten in der letzten halben Stunde dann noch für den höchsten Sieg in dieser Saison. Nach dieser Leistung dürfen die Anhänger der Roten wieder etwas positiver in die Zukunft schauen; gerade Thiago, Alaba und Coman haben sich heute in einer tollen Form präsentiert. Während das Heynckes-Team durch diesen Erfolg Druck auf die am Abend gegen Leipzig geforderten Dortmunder ausübt, rutscht der Sport-Club auf Rang 16 ab. Der FC Bayern München empfängt am Mittwoch in der Champions League den Celtic FC in der Allianz Arena. In der Bundesliga reist er am Samstag zum Hamburger SV. Der SC Freiburg hat durch die verpasste Qualifikation zur Gruppenphase der Europa League eine normale Trainingswoche vor sich kämpft am Sonntag vor eigenem Publikum mit Hertha BSC um drei Zähler. Einen schönen Samstag noch!
90'
Spielende
90'
Tooor für Bayern München, 5:0 durch Joshua Kimmich
Ein Hackentreffer von Kimmich beschließt den Nachmittag! Der Außenverteidiger leitet sein Tor mit einem Dribbling auf halbrechts ein, gibt im Sechzehner zu Coman weiter. Der spielt flach in den Fünfer, wo Kimmich in der Rückwärtsdrehung mit der rechten Hacke in die lange Ecke vollendet.
90'
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Wegen der etwas längeren Unterbrechung bei der Rücknahme der Strafstoßentscheidung werden 180 Sekunden nachgespielt.
89'
Die Bayern rennen auch jetzt noch an. Mit diesen rundum gelungenen Auftritt rücken sie zumindest bis heute Abend auf zwei Punkte an Spitzenreiter Dortmund heran.
87'
Die Streich-Truppe kassiert die vierte deutlichere Auswärtsniederlage in dieser Saison, hat auch schon in Leipzig und Leverkusen vier Treffer zugelassen. Die Punkte gegen den Abstieg wird der Sport-Club gegen andere Kaliber holen müssen.
84'
Süle darf sich auch noch für längere Einsätze empfehlen, steht anstelle von Boateng auf dem Rasen. Die Kollegen aus Mittelfeld und Angriff wollen es derweil noch einmal wissen und peilen den fünften Treffer und damit den höchsten Saisonsieg an.
82'
Einwechslung bei Bayern München -> Niklas Süle
82'
Auswechslung bei Bayern München -> Jérôme Boateng
80'
Fast der Eigentordoppelpack von Schuster! Der Freiburger Kapitän will nach einer Hereingabe von der rechten Münchener Offensivseite sanft in die Hände von Schwolow nicken. Er setzt seinen Schädelstoß aber etwas zu hoch an, so dass sich der SCF-Keeper strecken muss, um die Kugel im rechten Winkel zu stoppen.
79'
Müller gibt die Kapitänsbinde an Robben ab und darf sich die letzten Minuten von der Bank aus ansehen. Er hat heute zwar nicht getroffen, das frühe Eigentor von Schuster aber erzwungen und Lewandowskis Treffer zum 4:0 vorbereitet.
78'
Einwechslung bei Bayern München -> Corentin Tolisso
78'
Auswechslung bei Bayern München -> Thomas Müller
77'
Streichs letzter Joker ist Terrazzino, der gegen Hoffenheim noch zur Startelf gehörte. Niederlechner hat einen anstrengenden, wenig erfüllenden Nachmittag mit viel Laufarbeit und wenigen Ballkontakten hinter sich.
76'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Marco Terrazzino
76'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Florian Niederlechner
75'
Tooor für Bayern München, 4:0 durch Robert Lewandowski
Lewandowski lässt die Allianz-Arena ein viertes Mal jubeln! Söyüncü lässt sich das Spielgerät auf der linken Abwehrseite an der Linie von Müller abnehmen, bekommt den geforderten Freistoßpfiff nicht. Der Kapitän leitet schnell auf den polnischen Angreifer weiter, der Schwolow mit einem Flachschuss aus halbrechten 14 Metern überwindet.
74'
Der FCB drängt nicht mit aller Macht auf den vierten Treffer, hat wohl schon das Königsklassenheimspiel gegen den Celtic FC am Mittwoch im Hinterkopf. Der SCF darf noch darauf hoffen, ohne eine echte Abreibung abreisen zu können.
72'
Auch Frantz' Arbeitstag ist vorüber. Der Freiburger mit der acht auf dem Rücken wird in der Schlussphase durch Ravet ersetzt.
71'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Yoric Ravet
71'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Mike Frantz
71'
Martínez hat es noch einmal probiert, doch die Schmerzen sind zu stark gewesen. Rudy musste gut zwei Minuten an der Seitenlinie warten, ehe das Match unterbrochen war. Der deutsche Nationalspieler ist der erste Joker bei den Roten.
70'
Einwechslung bei Bayern München -> Sebastian Rudy
70'
Auswechslung bei Bayern München -> Javi Martínez
67'
Startelfdebütant Kent, der die Breisgauer in Minute sechs in Führung hätte bringen können, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Der junge Engländer wird ab sofort durch Petersen ersetzt.
66'
Einwechslung bei SC Freiburg -> Nils Petersen
66'
Auswechslung bei SC Freiburg -> Ryan Kent
65'
Javi Martínez hat sich an der rechten Schulter verletzt und wird auf dem Rasen behandelt.
63'
Tooor für Bayern München, 3:0 durch Thiago
Thiago legt den dritten Treffer mit einem feinen Distanzschuss nach! Hummels kann einen unkontrollierten, hohen Ball im Offensivzentrum herunternehmen, legt ihn für seinen spanischen Kollegen ab. Thiago packt aus 21 Metern einen feinen Schuss mit dem rechten Innenrist aus, der unten rechts einschlägt.
62'
Er nimmt die Entscheidung zurück, so dass es mit einem Eckball und nicht mit einem Handelfmeter weitergeht. Der türkische Verteidiger hat das Leder wohl nur mit der Brust berührt.
61'
Schiedsrichter Willenborg schaut sich die Szene nach einem Gespräch mit dem Video-Assistenten Drees an der Seitenlinie noch einmal auf dem Monitor an.
60'
Es gibt Strafstoß für den FC Bayern! Kimmich geht an der rechten Strafraumlinie mit einem halbhohen Ball an Söyüncü vorbei. Der soll die Kugel mit dem linken Arm innerhalb des Sechzehners weggeschlagen haben.
57'
Frantz steigt Thiago im Mittelkreis von hinten in die Knochen. Es ist nur der bisher sehr fairen Spielweise beider Mannschaften geschuldet, dass Schiedsrichter Willenborg für dieses Vergehen keine Gelbe Karte zückt.
56'
Robben ohne Abschlussglück! Der Niederländer geht auf dem rechten Flügel zunächst in die Tiefe und zieht dann auf Höhe der Sechzehnerkante nach innen. Er visiert die kurze Ecke an, verfehlt das Aluminium aber um zweite Meter.
54'
Die Bayern kombinieren weiterhin ziemlich präzise, aber nicht mit der nötigen Geschwindigkeit, um die Abwehrabteilung der Breisgauer dauerhaft in Bewegung zu halten und damit Lücken zu reißen. Die Jagd nach dem dritten Treffer wird gerade nicht konsequent ausgeführt.
51'
Den ganz großen Druck auf seine Defensivleute kann der Sport-Club in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel verhindern. Der Aufwärtstrend der Phase vor dem zweiten Gegentor wird allerdings ebenso wenig bestätigt. Aktuell deutet nichts darauf hin, dass Freiburg wie Wolfsburg und Berlin einen 0:2-Rückstand gegen den Rekordmeister aufholen kann.
48'
Weder Jupp Heynckes noch dessen Trainerkollege Christian Streich haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Mit Nils Petersen hat der Gästecoach eine echte offensive Alternative in der Hinterhand.
46'
Lewandowski steht nach 40 Sekunden im Mittelpunkt! Der Pole kann sich am linken Strafraumeck gegen Schuster behaupten und nimmt mit dem rechten Innenrist Maß. Söyüncü steht im Weg und erspart seinem Torhüter Schwolow die Arbeit.
46'
Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt in der Allianz Arena! Der Heynckes-Effekt war im ersten Abschnitt eindeutig zu erkennen, der FCB hat dem SCF vor allem in der ersten halben Stunde kaum Luft zum Atmen gegeben. Es gibt aber auch durchaus noch Luft nach oben: Zum einen fehlten eine der Überlegenheit entsprechenden hohe Anzahl an guten Chancen, zum anderen wurden den Breisgauer durchaus gute Gegenstoßsituationen ermöglicht.
46'
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
Halbzeitfazit:
Zum Start der vierten Amtszeit von Jupp Heynckes beim FC Bayern München gibt es über weite Strecken Einbahnstraßenfußball zu bestaunen. Die Roten führen zur Pause der Partie gegen den SC Freiburg mit 2:0. Der Rekordmeister begann äußerst dominant und erzwang bereits in Minute acht ein Eigentor von Schuster: Der Gästekapitän drückte die Kugel nach einem Alaba-Querpass von der linken Grundlinie aus drei Metern in den eigenen Kasten. Trotz klarer Feldüberlegenheit und vieler scharfer Hereingaben in den Strafraum der Sechzehner musste der FCB allerdings bis zur 42. Minute warten, ehe Coman per Flugkopfball nach einem abgewehrten Robben-Schuss auf 2:0 erhöhen konnte. Freiburg hat eine halbe Stunde nur sehr passiv am Spiel teilgenommen, konnte zwei Aufbaufehler der Hausherren aber zwei sehr guten Chancen für Kent (8.) und Frantz (35.) umwandeln. Bis gleich!
45'
Ende 1. Halbzeit
44'
Niederlechner aus der Drehung! Nach Schusters Freistoßflanke aus dem rechten Mittelfeld sorgt Martínez per Kopf für eine Bogenlampe. Die nimmt der Freiburger Angreifer aus spitzem Winkel mit dem rechten Spann direkt, doch sein Aufsetzer trifft nur das Außennetz.
42'
Tooor für Bayern München, 2:0 durch Kingsley Coman
Der starke Coman legt noch vor dem Kabinengang nach! Robbens Linksschuss aus halbrechten 14 Metern wird von Schwolow nach vorne abgewehrt. Am Elfmeterpunkt schaltet der Franzose am schnellsten und versenkt die Kugel mit einem Flugkopfball zentral im Freiburger Gehäuse.
39'
Durch die drei Freiburger Innenverteidiger hat Lewandowski im gegnerischen Sechzehner nicht viel Platz, kann dadurch bisher noch nicht glänzen. Er kann jetzt mal ein langes Anspiel auf rechts festmachen, sucht dann einen Kollegen per Querpass. Schuster fängt die Kugel ab.
38'
Bei aller Überlegenheit der Roten, die in den letzten Minuten ein wenig abnimmt, beträgt ihr Vorsprung weiterhin nur ein Tor. Die Breisgauer haben sich nun trotz der geringen Spielanteile schon zwei gute Möglichkeiten erarbeitet.
35'
Frantz' Kopfball bringt beinahe den Ausgleich! Müller gibt das Leder im rechten Mittelfeld leichtfertig her. Haberer schickt Günter an die linke Strafraumlinie. Der Außenverteidiger flankt auf den Elfmeterpunkt, wo Frantz einen wuchtigen Schädelstoß auspackt. Der rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.
33'
Haberer findet Frantz! Nach einer Verlagerung auf den linken Flügel zu Günter leitet dieser per Hackenpass auf den ehemaligen Hoffenheimer weiter. Der legt aus dem Strafraum zurück zu seinem Kollegen mit der acht auf dem Rücken. Frantz wird 18 Meter vor Ulreichs Kasten durch Martínez gestoppt.
31'
Coman wird zum wiederholten Male in Richtung linker Grundlinie geschickt, erneut von Thiago. Er legt sich den Ball vor einem möglichen Querpass allerdings etwas zu weit vor und bekommt ihn dann nicht mehr vor das Gehäuse des SCF.
30'
Auch nach einer halben Stunde können die Breisgauer keinen sauberen Spielaufbau erzeugen, sind den Ballbesitz stets schon vor der Mittellinie wieder los. Die Bayern stellen die Räume früh zu, so dass ein präzises und direktes Passspiel nötig wäre.
27'
Alaba und Coman bereiten Stenzel und Frantz auf dem linken Flügel große Probleme, zeigen sich sowohl im Zusammenspiel als auch in Eins-gegen-eins-Situationen sehr durchsetzungsstark. Zudem glänzt Thiago mit tollen Pässen im Mittelfeld.
24'
Für die Offensiven des Sport-Clubs ist der Nachmittag in Fröttmaning bislang eine frustrierende Angelegenheit. Sie sind zu 99 % in der Arbeit gegen den Ball gefordert, konnten sich nur bei der Riesenchance von Kent bis in das letzte Felddrittel vorarbeiten.
21'
Coman wird im halblinken Offensivkorridor durch einen vorzüglichen Außenristpass von Thiago in Szene gesetzt. Der Franzose dribbelt sich bis in den Strafraum vor und visiert dann aus vollem Lauf die flache rechte Ecke an. Schwolow ist schnell unten und begräbt die Kugel unter sich.
19'
Vor allem von der linken Außenbahn segeln viele scharfe Flanken an die Fünferkante des Freiburger Sechzehners. Söyüncü, Schuster und Lienhart müssen fast pausenlos Schwerstarbeit verrichten, verpassen auch nach den Ecken nicht selten den ersten Kontakt.
16'
Der nicht ganz fehlerlose Kimmich kommt auf Höhe der Mittellinie zu spät gegen Haberer, verhindert mit seinem erhöhten Körpereinsatz abseits des Balles einen schnellen Gegenstoß der Breisgauer. Referee Willenborg entscheidet sich dennoch gegen die erste Verwarnung.
14'
Das Heynckes-Team lässt Ball und Gegner fast durchgehend laufen, liefert bisher einen sehr überzeugenden und frischen Auftritt hin. Kimmich will nach einem hohen Anspiel auf die halbrechte Strafraumseite für Lewandowski ablegen, doch Söyüncü verhindert einen Abschluss des Polen.
11'
Die Gastgeber wollen sofort nachlegen und setzen die Freiburger Defensive weiterhin stark unter Druck. Thiago probiert sich aus der Distanz und findet seinen Meister in Gästekeeper Schwolow, der in der Anfangsphase viel zu tun hat.
8'
Tooor für Bayern München, 1:0 durch Julian Schuster (Eigentor)
Der Rekordmeister schnappt sich die frühe Führung! Kent verliert das Leder im Abwehrzentrum an Robben. Über Coman gelangt das Leder zu Alaba, der von der linken Grundlinie flach an den ersten Pfosten passt. Müller will aus drei Metern einschieben, doch Verteidiger Schuster kommt ihm unfreiwillig zuvor.
7'
Im Gegenzug zieht Robben aus spitzem Winkel ab! Der Niederländer tankt sich von rechts in den Sechzehner, probiert sich aus schwieriger Lage mit dem rechten Fuß. Schwolow ist zur Stelle; den Abpraller setzt Robben dann an das Außennetz.
6'
Kent scheitert freistehend an Ulreich! Nach Kimmichs Ballverlust auf der rechten Mittelfeldseite startet Niederlechner im Halbraum durch und spielt in die Mitte zum jungen Engländer. Der visiert aus 15 Metern gegen den herauslaufenden Ulreich die flache lange Ecke an. Ulreich pariert mit dem linken Bein.
5'
Die Roten befinden sich von Anfang an im Vorwärtsgang. Alaba kann erneut von der linken Außenbahn ohne Druck nach innen flanken, wurde diesmal von Robben in Szene gesetzt. Seine Hereingabe in Richtung Elfmeterpunkt findet keinen Abnehmer.
3'
Es kommt schnell zu zwei brenzligen Situationen im Freiburger Sechzehner. Zunächst verpasst Coman auf halblinks einen Abschluss, wird von Lienhart abgelaufen. Dann kann Alabas Hereingabe vom linken Flügel durch Schuster erst im zweiten Anlauf geklärt werden.
3'
Eine personelle Änderung hat Christian Streich nach dem 3:2-Heimtriumph über Hoffenheim vorgenommen. Der englische Leihspieler Ryan Kent feiert seine Startelfpremiere in der Bundesliga und verdrängt Marco Terrazzino ins zweite Glied.
2'
Jupp Heynckes stellt im Vergleich zur von Willy Sagnol betreuten 2:2-Punkteteilung in der Hauptstadt zweimal um. Anstelle des verletzten Franck Ribéry und des auf der Bank beginnenden Corentin Tolisso starten Thiago und Kingsley Coman.
1'
FCB versus SCF – auf geht's bei sonnigen 21°C!
1'
Spielbeginn
Julian Schuster gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Thomas Müller, so dass der Rekordmeister anstoßen wird.
Die Mannschaften betreten in diesen Augenblicken den Rasen.
Als Schiedsrichter des Kräftemessens in der Allianz Arena ist Frank Willenborg bestellt worden. Der 38-Jährige hat seine Unparteiischenkarriere beim SV Gehlenberg aus dem Niedersachsen Fußballverband begonnen und ist im außersportlichen Beruf Realschullehrer. In die Bundesliga ist er im vergangenen Sommer aufgestiegen. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Arne Aarnink und Holger Henschel. Vierter Offizieller ist Dominik Schaal; Jochen Drees meldet sich als Video Assistent bei strittigen Situationen bzw. kann konsultiert werden.
"Wir wissen, wie die Bayern spielen. Wir sind vorbereitet. Aber was hilft uns das? Wir müssen es auch verteidigen können. Wir sind bereit an unsere Grenzen zu gehen", weiß Christian Streich, dass sich sein Sport-Club auch im Falle eines starken Auftritts in einer klaren Außenseiterrolle befindet. Während Freiburg den Bayern unter seinem aktuellen Übungsleiter vor eigenem Publikum stets Probleme bereiten konnte und fünf Punkte in fünf Partien holte, verlor man in München die vier Duelle unter Streich und erzielte dabei nur einen einzigen Treffer.
"Klatsche oder Krimi" lautete das Freiburger Motto in August und September. Neben den beiden deutlichen Niederlagen in Leipzig (1:4) und in Leverkusen (0:4) ging es in den fünf anderen Begegnungen mit Beteiligung des Sport-Club torarm und bis zum Ende spannend zu. Elf Gegentore täuschen ein wenig darüber hinweg, dass die Streich-Truppe in defensiver Hinsicht schon einige richtig gute Leistungen gezeigt hat. Drei weiße Westen nach sieben Spieltagen sind für einen Tabellen-15. ein hervorragender Wert.
Der SC Freiburg könnte sich heute durchaus als Partycrasher erweisen. Die Breisgauer haben am 7. Spieltag durch das 3:2 gegen 1899 Hoffenheim zwar erst den Premierensieg in dieser Saison feiern können, wurden bei vier Unentschieden jedoch auch erst zweimal geschlagen. Gegen die Kraichgauer könnte der offensive Knoten endlich geplatzt sein, denn in den ersten 540 Bundesligaminuten dieser Spielzeit waren lediglich zwei Treffer gelungen. Können Niederlechner und Co. auch in Fröttmaning netzen?
"Wichtig ist, dass die Spieler wieder Vertrauen in ihre Leistung bekommen. Wir haben zu viele Gegentore bekommen. Wir müssen stabil in der Defensive stehen und die Abstimmung zwischen den Mannschaftsteilen muss stimmen. In der Offensive haben wir so viel Klasse, da geht immer was", sieht Jupp Heynckes die Abwehrabteilung als größte Baustelle. Nach zwei nicht mit drei Punkten belohnten 2:0-Führungen gegen Wolfsburg und in Berlin wird es auch darauf ankommen, trotz der hohen Belastung in den nächsten Wochen nicht zu früh in den Kräftesparmodus zu gehen.
Nach den vielen kritischen Stimmen infolge des Abgangs von Carlo Ancelotti gibt es für die FCB-Profis nun keine Ausreden mehr; die spielerische und personelle Überlegenheit gegenüber allen anderen Bundesligateams muss endlich wieder auf den Rasen gebracht werden. Nicht zur Verfügung steht bei Heynckes' Debüt neben den Langzeitverletzten Manuel Neuer, Juan Bernat und Franck Ribéry Arturo Vidal. Der Chilene kann wegen einer Muskelverhärtung nicht auflaufen; neben Javi Martínez beginnt heute Thiago auf der Doppelsechs.
Viel wurde in den letzten Tagen darüber diskutiert, ob Heynckes noch einmal seine Magie beim Rekordmeister entfalten kann, warum er sein Ansehen nach dem Maximum vor viereinhalb Jahren überhaupt riskiert und wer ab dem 1. Juli 2018 an der Säbener Straße verantwortlich sein wird. Die unmittelbaren Herausforderung für die Roten ist im Herbst 2017, den Rückstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund nicht noch größer werden zu lassen. Mit einem heutigen Heimsieg würde der FCB zumindest bis zum Abendspiel zwischen dem BVB und Leipzig auf zwei Punkte heranrücken.
Nach 1987, 2009 und 2011 hat der ehemalige Bundesligastürmer (220 Treffer) Josef "Jupp" Heynckes zum vierten Mal als Coach des deutschen Rekordmeisters unterschrieben; wie vor achteinhalb Jahren allerdings nur bis zum Saisonende. Stieg der heute 72-Jährige 2009 erst Ende April ein und konnte nur noch dabei mithelfen, die Qualifikation für die Champions League einzutüten, greift Heynckes 53 Monate nach dem Triplegewinn 2013 zu einem deutlich früheren Zeitpunkt ein und hat in den drei Wettbewerben noch alle Möglichkeiten.
Es berichtet Steffen Volkers.
Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Die vierte Amtszeit des Jupp Heynckes als Trainer des FC Bayern München beginnt mit einem Heimspiel gegen den SC Freiburg. Ab 15:30 Uhr duellieren sich bayerische Landeshauptstädter und Badener in der Allianz Arena.