26.01.2022 08:06 Uhr

So plant der FC Bayern mit Lewandowski und Haaland

Bleibt Robert Lewandowski beim FC Bayern?
Bleibt Robert Lewandowski beim FC Bayern?

Mit Robert Lewandowski hat der FC Bayern den amtierenden Weltfußballer in den eigenen Reihen. Doch wie lange der Torjäger noch in München bleibt, ist ungewiss. Deshalb wird bereits eifrig über einen möglichen Kauf von BVB-Star Erling Haaland spekuliert. Für den Dortmunder müsste der Rekordmeister aber wohl an seine Gehaltsgrenzen gehen.

Laut "Sport Bild" ist die Zukunft von Robert Lewandowski beim FC Bayern weiterhin ungeklärt. Der 33-Jährige steht an der Säbener Straße noch bis 2023 unter Vertrag. Die Münchner möchten einen ablösefreien Abgang ihres Mittelstürmers offenbar unbedingt verhindern. Aufgrund dessen sollen frühzeitig Gespräche über eine Vertragsverlängerung aufgenommen werden.

Sollten sich beide Parteien nicht auf eine Ausweitung der Zusammenarbeit einigen, könnte der FC Bayern Lewandowski im kommenden Sommer verkaufen, um immerhin noch eine Ablösesumme einzunehmen. Der Wert des Angreifers wird der Sportzeitschrift zufolge beim FC Bayern intern auf rund 60 Millionen Euro beziffert.

BVB-Profi Haaland beim FC Bayern gehandelt

Als potenzieller Nachfolger wird seit Wochen Borussia Dortmunds Erling Haaland gehandelt. Der 21-Jährige kann den BVB im Sommer für rund 75 Millionen Euro vorzeitig verlassen. Somit könnte der FC Bayern die Haaland-Ablöse durch einen Verkauf Lewandowskis zum Großteil finanzieren. Beim Gehalt müssten die Münchner etwas tiefer in die Tasche greifen.

Während Lewandowski beim FC Bayern laut "Sport Bild" geschätzte 24 Millionen Euro im Jahr verdient, wäre Haaland bei einem Wechsel angeblich teurer. Eine konkrete Summe nennt das Sportblatt allerdings nicht. Fest steht, dass der FC Bayern das Salär an einer anderen Stelle wieder einsparen müsste.

Doch noch ist die sportliche Zukunft von Haaland nicht entschieden. Zuletzt zeigte sich der BVB bezüglich des Norwegers kämpferisch.