UEFA-Boss Aleksander Čeferin übt Kritik an Reformideen und der FIFA-Kommunikation
09.12.2016 19:04

Čeferin beklagt Info-Defizit bei WM-Plänen

UEFA-Chef Aleksander Čeferin hat die FIFA und deren Präsidenten Gianni Infantino für eine schlechte Infopolitik zur geplanten WM-Aufstockung kritisiert: "Alles, was wir wissen, erfahren wir aus den Zeitungen."... mehr »
Die Vergabe der Weltmeisterschaft 2022 an Katar hat möglicherweise ein juristisches Nachspiel: Nach Angaben des "Zürcher Tagesanzeigers" wurde eine Klage gegen den Weltverband FIFA eingereicht....
In der Diskussion über eine Aufstockung der WM-Teilnehmer auf bis zu 48 Mannschaften gibt es bei der FIFA offenbar einen weiteren revolutionären Plan....
FIFA-Präsident Gianni Infantino hat auf einem dreitägigen Gipfeltreffen des Weltverbandes mit der asiatischen Konföderation AFC die Tür für künftig drei Gastgeberländer bei WM-Endrunde geöffnet....
Es gibt viele Weltmeister, aber er erzielte 1966 im Londoner Wembleystadion das berühmteste und umstrittenste Endspieltor der Geschichte. Am Donnerstag wird Sir Geoffrey Hurst 75 Jahre alt....