Antworten open

Edin Džeko zu Bayern München?

BaziBub Transfergerücht
BaziBub
23.05.12 07:39
241 Beiträge

http://www.tz-online.de/sport/fussball/fc-bayern/dzeko-warten-ersten-schritt-tz-2329173.html

Dzeko: Warten auf den ersten Schritt

München - Der Bosnier Edin Dzeko (19 Tore in 43 Pflichtspielen für Manchester City) hat Bock auf den FC Bayern – Höwedes auch?

Für die europäische Spitze muss nun noch ein europäischer Spitzenstürmer her, ein adäquater Ersatz- oder sogar Nebenmann für Mario Gomez, zusätzlich zur Verpflichtung von Claudio Pizarro. Vieles deutet dabei auf Edin Dzeko von Manchester City hin. Der Ex-Wolfsburger, der schon vor zwei Jahren mit dem Rekordmeister flirtete und das Shoppen auf der Maximilianstraße übte (Foto links, die tz war dabei), könnte nun tatsächlich Dauergast in den schicken Boutiquen werden.

Denn klar ist: In England mag man den Bosnier nicht so, wie er es verdient hätte und aus Deutschland kennt! Dzeko, der 19 Tore in 43 Pflichtspielen für ManCity machte, ist unglücklich auf der Insel, kann sich einen Wechsel vorstellen. Wohin? Wie die tz erfuhr, liegt es jetzt erst mal an den Bayern! Der Superstürmer hat wieder Lust auf die Bundesliga, besonders München hat es ihm angetan. Sowohl von der Stadt als auch vom Verein ist der Bosnier begeistert. Würde Bayern sein Interesse signalisieren, könnte Bewegung in die Sache kommen. Es geht nur um den ersten Schritt!

Zuordnung   Bayern München: Forum  Profil
 Edin Džeko: Forum  Profil
BaziBub Antwort #1
BaziBub
23.05.12 07:40
241 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Die TZ spekuliert, dass München neben Pizarro noch einen Stürmer holen wird. Ok, ist halt auch die tz, aber Dzeko wäre schon geil.

geco87 Antwort #2
geco87
23.05.12 14:51
86 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Dzeko wäre klasse, aber dann muss man definitiv Petersen verleihen/verkaufen. Zudem bietet es sich an, dauerhauft auf zwei echte Spitzen umzusteigen, was gerade in Topspielen wieder für mehr Durchschlagskraft sorgen würde.

DonNico Antwort #3
DonNico
Trainer
23.05.12 15:16
2320 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

geco87 schrieb:
> Dzeko wäre klasse, aber dann muss man definitiv Petersen
> verleihen/verkaufen. Zudem bietet es sich an, dauerhauft auf zwei echte
> Spitzen umzusteigen, was gerade in Topspielen wieder für mehr
> Durchschlagskraft sorgen würde.

Zumindest sollte man ein System mit zwei Spitzen spielen können, falls man mal eine weitere einwechseln muss. Petersen ist, glaube ich zumindest, so gut wie weg.

yoyoyo Antwort #4
yoyoyo
23.05.12 17:15
614 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

DonNico schrieb:
> geco87 schrieb:
> > Dzeko wäre klasse, aber dann muss man definitiv Petersen
> > verleihen/verkaufen. Zudem bietet es sich an, dauerhauft auf zwei echte
> > Spitzen umzusteigen, was gerade in Topspielen wieder für mehr
> > Durchschlagskraft sorgen würde.
>
> Zumindest sollte man ein System mit zwei Spitzen spielen können, falls man mal
> eine weitere einwechseln muss. Petersen ist, glaube ich zumindest, so gut wie
> weg.

Genau das ist es. Es geht nicht darum, dass man mit zwei Spitzen druckvoller spielen kann, sondern dass man flexibel ist. Komischerweise hat Heynckes in Leverkusen genau das gemacht, indem er, zwar nicht mit zwei Spitzen, teilweise auf 4-3-3 umgestellt hat. Allerdings habe ich kein Verständnis dafür, dass 2 Spitzen grundsätzlich gefährlicher sein sollen als eine. Das klingt für mich sehr kurzfristig gedacht. Es kommt doch auf die komplette Taktik und die Mitspieler an, ob man druckvoll spielt oder nicht. Da braucht man sich doch nur Real Madrid oder Dortmund anzuschauen. Mourinho wechselt zwar manchmal das System, spielt aber nie mit zwei Spitzen. Klopp wechselt meines Wissens nie das System und trotzdem sind beide Meister und obwohl beide "nur" mit einer Spitze spielen, schoss Dortmund viele Tore und Madrids Ausbeute war jetzt nicht soooo übel. Ich weiß nicht, was ich von dieser Stümersuche halten soll, wenn Pizarro doch schon geholt hat.

geco87 Antwort #5
geco87
24.05.12 14:21
86 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

... ok, ich habe es auch sehr knapp ausgedrückt. Natürlich bedeuten zwei Spitzen nicht automatisch mehr Durchschlagskraft. Sie müssen schon regelmäßig beide Präsenz im Strafraum zeigen oder eben, wenn sie rochieren, Lücken für die Mittelfeldspieler reißen. Bayern fehlte in wichtigen Spielen in dieser Saison oft ein weiterer Mann im Zentrum, um Zuspiele oder Flanken zu verwerten. Ribery und Robben bleiben nun einmal zumeist auf ihren Außen kleben.

Übrigens sollte man generell auch nicht allzu sehr zwischen den Systemen unterscheiden. Eine Spitzenmannschaft sollte je nach Angriffssituation flexibel zwischen 4-4-2, 4-2-3-1 und 4-3-3 wechseln können, um nicht ausrechenbar zu sein. Ergo müssen auch die Spieler flexibel sein (vor allem im Kopf).

Mit Müller agierte Bayern bereits oft nominell mit einem zweiten Mittelstürmer, der aber viel ins Mittelfeld und auf die Außen rochierte. Dzeko ist ein ähnlicher Stürmertyp, aber er hat einige Vorteile gegenüber Müller, nämlich ein waschechter Knipser zu sein, zudem ein viel besserer (Fern-)Schütze und zudem immens kopfballstark.

Zum BVB und Real: Nominell ist es ein 4-2-3-1, das werden dir auch die Trainer so sagen. Aber in Angriffen ist das für mich eher ein 4-3-3 oder sogar 4-2-4. Es ist letztlich auch Ansichtssache, "bis wann" ein Offensivmann Mittelfeldspieler ist und "ab wann" Stürmer. Die Tendenz geht ja sogar zu einem 4-2-4-0 ohne echten Mittelstürmer; im Grunde spielt z.B. Barca regelmäßig ohne echten Mittelstürmer a la Henry, Gomez oder Klose.

uhl007 Antwort #6
uhl007
24.05.12 15:26
2821 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

geco87 schrieb:
> ... ok, ich habe es auch sehr knapp ausgedrückt. Natürlich bedeuten zwei
> Spitzen nicht automatisch mehr Durchschlagskraft. Sie müssen schon
> regelmäßig beide Präsenz im Strafraum zeigen oder eben, wenn sie
> rochieren, Lücken für die Mittelfeldspieler reißen. Bayern fehlte in
> wichtigen Spielen in dieser Saison oft ein weiterer Mann im Zentrum, um
> Zuspiele oder Flanken zu verwerten. Ribery und Robben bleiben nun einmal
> zumeist auf ihren Außen kleben.

Ähm?!
Ribery und Robben ist wohl die Flügelzange Europas die am öftesten in die Mitte zieht,die bleiben eigentlich nie auf den Aussen kleben und gehen zu Grundlinie!!

KalleRiedle Antwort #7
KalleRiedle
24.05.12 16:29
1162 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

uhl007 schrieb:
> geco87 schrieb:
> > ... ok, ich habe es auch sehr knapp ausgedrückt. Natürlich bedeuten zwei
> > Spitzen nicht automatisch mehr Durchschlagskraft. Sie müssen schon
> > regelmäßig beide Präsenz im Strafraum zeigen oder eben, wenn sie
> > rochieren, Lücken für die Mittelfeldspieler reißen. Bayern fehlte in
> > wichtigen Spielen in dieser Saison oft ein weiterer Mann im Zentrum, um
> > Zuspiele oder Flanken zu verwerten. Ribery und Robben bleiben nun einmal
> > zumeist auf ihren Außen kleben.
>
> Ähm?!
> Ribery und Robben ist wohl die Flügelzange Europas die am öftesten in die
> Mitte zieht,die bleiben eigentlich nie auf den Aussen kleben und gehen zu
> Grundlinie!!

Eben. Wer diese beiden auf den Flügeln hat, braucht eigentlich gar keinen Mittelstürmer. Die "zweiten Bälle" können genauso gut die nachrückenden offensiven Mittelfeldspieler verwerten. Ein zweiter Stürmer macht erst recht keinen Sinn.
Außerdem würde das so ziemlich das Aus für Müller und/oder Kroos bedeuten. Und dann kriegt der FCB richtig Probleme mit der Südkurve... wink

yoyoyo Antwort #8
yoyoyo
24.05.12 19:27
614 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

geco87 schrieb:
> ... ok, ich habe es auch sehr knapp ausgedrückt. Natürlich bedeuten zwei
> Spitzen nicht automatisch mehr Durchschlagskraft. Sie müssen schon
> regelmäßig beide Präsenz im Strafraum zeigen oder eben, wenn sie
> rochieren, Lücken für die Mittelfeldspieler reißen. Bayern fehlte in
> wichtigen Spielen in dieser Saison oft ein weiterer Mann im Zentrum, um
> Zuspiele oder Flanken zu verwerten. Ribery und Robben bleiben nun einmal
> zumeist auf ihren Außen kleben.
>

Robben ist ja schon fast ein reiner Abschlussspieler und zieht Richtung Strafraum. Ribery ist vorne auf beiden Seiten und teilweise in der Mitte zu finden. Von den beiden ist Ribery der einzige der gelegentlich eine Flanke mit seinem schwächeren Fuß schlägt, wovon Gomez auch schon einige versenkt hat.

> Übrigens sollte man generell auch nicht allzu sehr zwischen den Systemen
> unterscheiden. Eine Spitzenmannschaft sollte je nach Angriffssituation
> flexibel zwischen 4-4-2, 4-2-3-1 und 4-3-3 wechseln können, um nicht
> ausrechenbar zu sein. Ergo müssen auch die Spieler flexibel sein (vor
> allem im Kopf).
>

Den Absatz verstehe ich so gut wie überhaupt nicht. Ein System ist IMMER abhänggig von der taktischen Einstellung des Trainers. Ob ein Spieler dann flexibel ist oder nicht hatja auch mit den Anweisungen innerhalb des Systems zu tun


> Mit Müller agierte Bayern bereits oft nominell mit einem zweiten
> Mittelstürmer, der aber viel ins Mittelfeld und auf die Außen rochierte.
> Dzeko ist ein ähnlicher Stürmertyp, aber er hat einige Vorteile
> gegenüber Müller, nämlich ein waschechter Knipser zu sein, zudem ein
> viel besserer (Fern-)Schütze und zudem immens kopfballstark.
>

Also zum einen ist Müller auch nominell kein Mittelstürmer und zum anderen wüsste ich mal gern die Ähnlichkeiten zwischen den Beiden. Hört sich so an, als ob Dzeko sowieso alles kann, was Müller auch kann, nur auch noch ein bisschen mehr. Das sehe ich anders. Müller ist extrem laufstark und reißt viele Räume auf oder läuft in sie hinein und kann auch tödliche  Pässe spielen. Außerdem redest du oben von fehlender Flexibilität und redest davon, dass Müller rochiert, Dzeko hingegen aber vorteilhafter ist. Das passt für mich nicht zusammmen.


> Zum BVB und Real: Nominell ist es ein 4-2-3-1, das werden dir auch die
> Trainer so sagen. Aber in Angriffen ist das für mich eher ein 4-3-3 oder
> sogar 4-2-4. Es ist letztlich auch Ansichtssache, "bis wann" ein
> Offensivmann Mittelfeldspieler ist und "ab wann" Stürmer. Die
> Tendenz geht ja sogar zu einem 4-2-4-0 ohne echten Mittelstürmer; im
> Grunde spielt z.B. Barca regelmäßig ohne echten Mittelstürmer a la
> Henry, Gomez oder Klose.

Dass sich eine Formation nach bei einer Balleroberung ändert, hat für mich rein gar nichts mit einem Systemwechsel zu tun. Dass mit der Ansichtssache ist schon so, dass es unteschiedlich interpretiert wird. Für Manche sind hängende Spitzen und Flügelstürmer Mittelfeldspieler und für Manche eben Stürmer. Dass Barca teilweise so spielt, mag zwar stimmen, aber ist für mich kein Grund für eine Tendenz, da Barca in ihrer taktischen Ausrichtung sowieso sehr eigen ist.

geco87 Antwort #9
geco87
25.05.12 11:46
86 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

uhl007 schrieb:

>
> Ähm?!
> Ribery und Robben ist wohl die Flügelzange Europas die am öftesten in die
> Mitte zieht,die bleiben eigentlich nie auf den Aussen kleben und gehen zu
> Grundlinie!!

Zunächst einmal wäre ich immer vorsichtig mit solchen Superlativen. Es gibt x flexible Flügelspieler, die nicht klassisch zur Grundlinie gehen und flanken. Was ist denn z.B. mit Ronaldo und Di Maria bei Real, auch beides "inverse Winger" (Rechtsfuß auf links und umgekehrt).
Ich habe doch klipp und klar geschrieben, es fehlt ein Mann im Zentrum. Wo aber bekommen Robben und Ribery zu 70-80 % den Ball: Richtig, auf den Außen. Dass sie dann häufig nach innen ziehen, vor allem Robben, ist eine andere Sache. Ich meine aber einen Mann, der fast permanent die Mitte besetzt, möglichst dich am Tor, um die gegnerischen Innenverteidiger zu binden und Präsenz im Strafraum zu zeigen. Du willst mir doch nicht sagen, dass Ribery und Robben solche Spieler sind. Im und um den 5er tauchen die beiden so gut wie nie auf. Ich halte es auch für gewagt zu behaupten Bayern brauch überhaupt keinen zentralen Stürmer.

Ok, Müller ist für mich nicht der klare Mittelstürmer, aber er hat bei Bayern, vor allem wenn Ribery und Robben gespielt haben, einen zentralen hängenden Stürmer abgegeben.

Wenn Müller und Kroos sich sorgen machen müssen, können wir den Laden auch gleich dicht machen. Ich würde mich als Bayerntrainer von dem Druck befreien, Robben und Ribery immer gemeinsam aufstellen zu müssen. Rotation ist das Zauberwort, auch was die Systeme anbelangt. Was personelle Rotation anbelangt, hat es Sir Alex bei ManU jahrelang vorgemacht, dass es zum Erfolg führt. Der hat ja teilweise 7-8 Spieler im nächsten Spiel ausgewechselt und es war kaum ein Qualitätsunterschied zu spüren.


 

Geändert am 25.05.12 11:48

uhl007 Antwort #10
uhl007
25.05.12 12:44
2821 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

geco87 schrieb:
> Zunächst einmal wäre ich immer vorsichtig mit solchen Superlativen. Es gibt x
> flexible Flügelspieler, die nicht klassisch zur Grundlinie gehen und flanken.
> Was ist denn z.B. mit Ronaldo und Di Maria bei Real, auch beides "inverse
> Winger" (Rechtsfuß auf links und umgekehrt).

Ja,sicher gibt´s das auch bei anderen Vereinen,aber di Maria kann auch sehr gut flanken und hat so viele Tore für CR vorbereitet,der von seinem linken Flügel in die Mitte gerückt war.
Und das,sagst du ja richtig,ist das Problem bei den Bayern die beiden Flügelspieler ziehen zwar in die Mitte aber nicht in den Fünfer damit Gomez mehr Platz bekommt und einen Gegenspieler weniger hat.
Aber du hast dich zuerst oben komisch ausgedrückt wo du geschrieben hast das sie auf den Aussen kleben bleiben,jetzt verstehe ich dich.



> Ich habe doch klipp und klar geschrieben, es fehlt ein Mann im Zentrum. Wo aber
> bekommen Robben und Ribery zu 70-80 % den Ball: Richtig, auf den Außen. Dass
> sie dann häufig nach innen ziehen, vor allem Robben, ist eine andere Sache. Ich
> meine aber einen Mann, der fast permanent die Mitte besetzt, möglichst dich am
> Tor, um die gegnerischen Innenverteidiger zu binden und Präsenz im Strafraum zu
> zeigen. Du willst mir doch nicht sagen, dass Ribery und Robben solche Spieler
> sind. Im und um den 5er tauchen die beiden so gut wie nie auf.

Jap,das ist vollkommen richtig,eine hängende Spitze wie Raul sie bei Schalke gespielt hat wäre perfekt für die Bayern,wer das allerdings sein kann weiß ich nicht.
Edin Dzeko ist das für mich nicht,Lewandowski wäre da eigentlich perfekt....



> Ich halte es auch
> für gewagt zu behaupten Bayern brauch überhaupt keinen zentralen Stürmer.


Das habe ich auch nicht geschrieben,das funktioniert nur wenn man einen Messi oder Rooney in seinen Reihen hat.

Geändert am 25.05.12 12:51

Skeletor Antwort #11
Skeletor
Assistenz-Trainer
26.05.12 22:13
15334 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Dzeko? Der war doch letztes Jahr schon da?confused

Rossoneri2010 Antwort #12
Rossoneri2010
27.05.12 23:02
1102 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Ist auch wenn ich finde, dass Dzeko ein super Stürmer ist unnötig weil er nicht wirklich ins System passt, außerdem wurde doch gerade Pizarro verpflichtet?!

Skeletor Antwort #13
Skeletor
Assistenz-Trainer
27.05.12 23:56
15334 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Rossoneri2010 schrieb:
> Ist auch wenn ich finde, dass Dzeko ein super Stürmer ist unnötig weil er
> nicht wirklich ins System passt, außerdem wurde doch gerade Pizarro
> verpflichtet?!

Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch endlich mal das System um.

Fuzzehl Antwort #14
Fuzzehl
28.05.12 11:01
304 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Skeletor schrieb:

>
> Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch endlich
> mal das System um.

egal auch wenn er das system umstellt, bleibt es immernoch heynckes...

und das bedeutest so zu spielen wie deutschand damals mit ballack....

also immer den gleichen stiefel... flexibilität ein fremdwort.. und absolut berechenbar... siehe die dortmundspiele....sleepy

Skeletor Antwort #15
Skeletor
Assistenz-Trainer
28.05.12 14:07
15334 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Fuzzehl schrieb:
> Skeletor schrieb:
>
> >
> > Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch
> endlich
> > mal das System um.
>
> egal auch wenn er das system umstellt, bleibt es immernoch heynckes...
>
> und das bedeutest so zu spielen wie deutschand damals mit ballack....
>
> also immer den gleichen stiefel... flexibilität ein fremdwort.. und absolut
> berechenbar... siehe die dortmundspiele....sleepy

Das stimmt leider. Selbst Gladbach konnte sich auf uns einstellen. Unfassbar. Vielleicht hat der Trainer endlich erkannt, dass es so nicht geht. Wenn ich die Transfergerüchte so lese, sieht es ein wenig so aus...

Rossoneri2010 Antwort #16
Rossoneri2010
28.05.12 19:48
1102 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Skeletor schrieb:
> Rossoneri2010 schrieb:
> > Ist auch wenn ich finde, dass Dzeko ein super Stürmer ist unnötig weil
> er
> > nicht wirklich ins System passt, außerdem wurde doch gerade Pizarro
> > verpflichtet?!
>
> Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch endlich
> mal das System um.

Was ist totaler Humbug??

Skeletor Antwort #17
Skeletor
Assistenz-Trainer
28.05.12 19:55
15334 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Rossoneri2010 schrieb:
> Skeletor schrieb:
> > Rossoneri2010 schrieb:
> > > Ist auch wenn ich finde, dass Dzeko ein super Stürmer ist unnötig weil
> > er
> > > nicht wirklich ins System passt, außerdem wurde doch gerade Pizarro
> > > verpflichtet?!
> >
> > Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch endlich
> > mal das System um.
>
> Was ist totaler Humbug??

Dass Dzeko nach München wechseln soll.

Rossoneri2010 Antwort #18
Rossoneri2010
28.05.12 19:59
1102 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

Skeletor schrieb:
> Rossoneri2010 schrieb:
> > Skeletor schrieb:
> > > Rossoneri2010 schrieb:
> > > > Ist auch wenn ich finde, dass Dzeko ein super Stürmer ist unnötig weil
> > > er
> > > > nicht wirklich ins System passt, außerdem wurde doch gerade Pizarro
> > > > verpflichtet?!
> > >
> > > Das ist totaler Humbug. Allerdings: vielleicht stellt Heynckes ja auch endlich
> > > mal das System um.
> >
> > Was ist totaler Humbug??
>
> Dass Dzeko nach München wechseln soll.

Aso, ja glaube ich auch nicht.

DonNico Antwort #19
DonNico
Trainer
30.05.12 11:03
2320 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_565789.html

München - Die Transfer-Offensive des FC Bayern kommt in Fahrt.

Nach SPORT1-Informationen soll sich der Rekordmeister mit Stürmer Edin Dzeko von Manchester City bereits einig sein.

Nun müssen sich die Bayern mit City noch auf eine Ablösesumme für den bosnischen Angreifer einigen.

emi_88 Antwort #20
emi_88
30.05.12 11:25
236 Beiträge

Re: Edin Džeko zu Bayern München?

totaler Humbug? =)

Yes. Edin Dzeko ist doch Die Bombe, die sich alle gewünscht haben.

Passt nicht ins System? Immer wieder diese Leier... Das kann doch keiner von euch beurteilen wink

^