Antworten open

FC Basel - aktuelle Saison

TheGunner2010 News
TheGunner2010
07.11.10 19:56
2100 Beiträge

Der Thread für den FC Basel, alles über den FC Basel kann hier diskuttiert werden.

pic


FC Basel .:. Erfolge

13 x Schweizer Meister
1953  1967  1969  1970  1972  1973  1977  1980  2002  2004  2005  2008  2010
10 x Schweizer Pokalsieger
1933  1947  1963  1967  1975  2002  2003  2007  2008  2010
1 x Schweizer Ligapokalsieger
1972  

Geändert am 02.05.11 21:16: Zuordnung verändert - DonNico

Zuordnung   FC Basel: Forum  Profil
 Super League (SUI): Forum  Profil
TheGunner2010 Antwort #1
TheGunner2010
07.11.10 20:01
2100 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison


FCB in "Bayern-Dusel"-Manier

Joker Federico Almerares rettet dem FC Basel gegen Luzern in der Nachspielzeit die Leaderposition.

Wie schon beim 5:4-Spektakel vor Jahresfrist glückte dem FCB im Gersag-Stadion in allerletzter Sekunde ein später Torerfolg, der ihm wichtige Punkte sicherte. Der Titelverteidiger wahrte damit seine Spitzenposition in der Axpo Super League, welche er vor Wochenfrist vom FC Luzern übernommen hatte. Almerares profitierte nach dem letzten Basler Corner von der grossen Hektik im Luzerner Strafraum und konnte unbedrängt einschiessen.

Ferreira mit der Führung

Die Luzerner lagen seit der 64. Minute in Führung. Spielmacher Hakan Yakin hatte mustergültig vorbereitet, Nelson Ferreira ebenso perfekt vollendet. Der Ex-Thuner traf per Innenrist direkt und unhaltbar in die linke hohe Ecke, Yakin hatte zuvor den Ball gegen zwei Basler so lange verteidigt, bis Ferreira in Stellung gelaufen war. Für Ferreira war es bereits der siebte Saisontreffer gewesen. Auf diesen hatte er jedoch 466 lange Minuten warten müssen.

Viel Langeweile in 1. Hälfte

Der Spitzenkampf bei garstigen Wetterbedingungen im Gersag-Stadion verlief für einmal ereignisarm. Erst in der Schlussphase nach der Luzerner Führung häuften sich die Torszenen. In der 88. Minute hatte Michel Renggli erneut nach perfekter Vorarbeit von Yakin aus wenigen Metern das sichere 2:0 vergeben. Dies rächte sich in den Schlusssekunden, als die Luzerner den letzten verhängnisvollen Corner nicht mehr verhindern konnten.

Basler Fans sorgten für Verzögerung

Die Partie war zu Beginn nach acht Minuten für rund fünf Minuten unterbrochen gewesen, weil die Basler Fans gegen die frühe Anspielzeit protestiert hatten und zweimal Hunderte von Tennisbällen auf das Spielfeld geworfen hatten.

FC Luzern - FC Basel 1:1 (0:0)

Gersag, Emmenbrücke. -- 8700 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Studer. -- Tor: 64. Ferreira (Yakin) 1:0. 93. Almerares 1:1.

Luzern: Zibung; Veskovac, Kibebe, Puljic; Zverotic (76. Lukmon), Renggli, Lustenberger; Gygax (89. Pacar), Yakin, Ferreira; Paiva (46. Kukeli).

Basel: Costanzo; Inkoom, Abraham, Ferati, Safari (68. Chipperfield); Shaqiri (46. Tembo), Yapi, Huggel (79. Almerares), Stocker; Frei, Streller.

Bemerkungen: Luzern ohne Ianu und Sorgic (beide verletzt). Basel ohne Kusunga (verletzt). Spiel nach 8 Minuten für knapp 6 Minuten unterbrochen, weil aus dem FCB-Fansektor Hunderte von Tennisbällen auf das Terrain flogen (Protest gegen frühe Anspielzeit). Verwarnungen: 25. Stocker (Foul), 25. Veskovac (Unsportlichkeit), 45. Kibebe (Foul), 53. Puljic (Foul), 54. Tembo (Foul), 92. Abraham (Reklamieren), 93. Almerares (Torjubel). (Si)

Kingsize Antwort #2
Kingsize
07.11.10 20:14
1702 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Völlig unverdient. Der Schiri hat 2 Tätlichkeiten übersehen, die mit Rot hätten geahndet werden müssen. Naja kann man nix machen, wir werden die Herbstmeisterschaft trotzdem holen!

Kingsize Antwort #3
Kingsize
13.11.10 19:51
1702 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

FCB hat beim 1:3 keine Chance - Thun nimmt Basel auseinander!

pic

Was für ein Fussballspiel im St. Jakob-Park! Der FC Thun spielt den FC Basel an die Wand und gewinnt hochverdient 3:1.

Von Anfang an drücken die Berner Oberländer mächtig aufs Gas: In der 6. Minute fällt Samuel Inkoom im Strafraum den stark aufspielenden Stefan Glarner. Oscar Scarione verwertet den Elfmeter souverän.

In der 27. Minute schlägt Gilles Yapi den Vater aller Fehlpässen, direkt auf die Brust von Nick Proschwitz, der alleine auf FCB-Hüter Franco Costanzo losstürmt und eiskalt zum 2:0 einschiebt.

Als Scott Chipperfield in der 62. Minute mit einem abgelenkten Schuss den FCB zurück ins Spiel bringt, keimt etwas Hoffnung auf. Doch nur fünf Minuten später dreht Gilles Yapi durch und säbelt an der Aussenlinie Stefan Glarner um. Dunkelrot für den FCB-Regisseur!

Die basler danach dezimiert und ohne Durchschlagskraft. Thun hingegen spielt weiter frech und macht in der 79. Minute durch den eingewechselten Ifet-Dzamal Taljevic den Sack zu.

Übrigens: Marco Streller erwischts in der 22. Minute heftig am Knöchel! Der Nati-Spieler muss ausgewechselt werden. Derzeit wird er im Spital untersucht.

Kingsize Antwort #4
Kingsize
13.11.10 19:53
1702 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

JAAAA!
Postwendend werden sie für das unverdiente 1:1 gegen den FCL vor einer Woche bestraft und kassieren zuhause ein 1:3 gegen Thun. Ich hoffe mein FCL gewinnt morgen und schnappt sich die Leaderposition zurück. Denn dann ist sie wieder in den richtigen Händen, da wo sie hingehört cool

Dani1990 Antwort #5
Dani1990
30.12.10 12:16
6139 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Trotz Millionen-Angebot von Hoffenheim - FCB lässt Sandro Wieser (17) nicht in die Bundesliga ziehen

Bundesligist Hoffenheim unterbreitet dem FC Basel ein verlockendes Angebot, will das liechtensteinische Talent Sandro Wieser abwerben. Doch der FCB lässt den 17-Jährigen nicht ziehen.

pic

1,7 Millionen Franken soll Bundesligist Hoffenheim dem FC Basel für den 17-jährigen Sandro Wieser geboten haben. Der Mittelfeldspieler, der noch keine Minute für die Profis gespielt hat, muss aber bleiben. Der FCB lehnte die Offerte ab.

«Dazu will ich nichts sagen», hält sich der fünffache liechtensteinische Nationalspieler in der Zeitung «Liechtensteiner Vaterland» bedeckt.

«Wir nehmen das Angebot der TSG Hoffenheim nicht an. Wir haben in einem erneuten Gespräch die Sachlage geprüft und sind aus sportlichen sowie prinzipiellen Gründen der Meinung, ihn nicht ziehen zu lassen», begründet FCB-Vizepräsident Bernhard Heusler die Absage.

Der FCB wolle keine Spieler ausbilden und sie dann ziehen lassen, bevor sie in der Super League gespielt haben, erklärt Häusler weiter.

Schfer67 Antwort #6
Schfer67
03.01.11 17:47
949 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Der FCB spielt gegen den KSC

Am kommenden Freitag, 7. Januar 2011 bestreitet der FC Basel 1893 sein erstes Testspiel der Rückrunden-Vorbereitung. Der FCB empfängt 15.00 Uhr auf den Sportanlagen St. Jakob (Feld 8 oder 9) den Karlsruher SC. Der Eintritt zum Spiel ist frei.
Anzeige

Das Team, bei dem FCB-Trainer Thorsten Fink zwischen 1994 und 1997 als Spieler engagiert war, belegt derzeit in der 2. Bundesliga den 16. Tabellenrang. Im Kader der Deutschen stehen unter anderem der Ex-FCB-Spieler Delron Buckley sowie der frühere YB- und OB-Akteur Godfried Aduobe.

Die Partie des FC Basel gegen den Karslruher SC kam aufgrund des Kontakts von Thorsten Fink zu seinem ehemaligen Club kurzfristig zustande. Nach diesem Testspiel trifft der FCB dann am Sonntag, 9. Januar 2011 im St. Jakob-Park auf den Bundesliga-Leader Borussia Dortmund (14.00 Uhr), ehe er am darauffolgenden Montag ins Trainingslager nach Südspanien reist (10. bis 20. Januar 2011).
Quelle:http://www.fcb.ch/news/show/byItemID/-/10044/25258/16/7

Wenn dieses beschissene Wetter nicht wäre, hätt ichs mir echt überlegt hinzufahren, hab zufällig frei.....

Kingsize Antwort #7
Kingsize
03.01.11 18:02
1702 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Uuh ich freue mich schon auf das Spiel gegen den BVB. Da bekommen sie hoffentlich so richtig den Hintern versohlt.

Schfer67 Antwort #8
Schfer67
07.01.11 18:46
949 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Der FCB gewinnt gegen den KSC mit 3:1

Der FC Basel 1893 gewann am 7. Januar 2011 sein erstes Testspiel des Jahres auf den Sportanlagen St. Jakob gegen den Karlsruher SC aus der 2. Bundesliga mit 3:1 (1:1). Die Tore für die Basler erzielten Valentin Stocker und Federico Almerares (2). Weiter geht es für den FCB am Sonntag mit dem Freundschaftsspiel gegen den Bundesliga-Leader Borussia Dortmund (14.00 Uhr, St. Jakob-Park), ehe die Mannschaft von Thorsten Fink am Montag nach Südspanien ins Trainingslager fliegt.

Dem FC Basel ist der Start ins neue Fussballjahr geglückt. Knapp vier Wochen nach dem letzten Ernstkampf im 2010 bezwang das Team von Trainer Thorsten Fink den Karlsruher SC am Freitagnachmittag verdient mit 3:1 (1:1). Die Basler waren dem Club aus der 2. Bundesliga überlegen und Fink konnte allen anwesenden Spielern mindestens eine Halbzeit lang Einsatzzeit gewähren. Nur Yann Sommer, Daniel Unal, Matthias Baron und Sandro Wieser kamen über 90 Minuten zum Einsatz.

Nachwuchsspieler Wieser, der am kommenden Montag gemeinsam mit der ersten Mannschaft ins Trainingslager nach Südspanien fährt, gab ein ordentliches Debüt im Super-League-Team des FCB. „Er war logischerweise noch etwas nervös, machte seine Sache aber gut“, befand Trainer Fink nach dem Spiel. „Er hat jetzt Zeit, sich an den Rhythmus und das Niveau zu gewöhnen und wird das Schritt für Schritt auch tun.“

Gar nicht viel Zeit liess sich der FCB gegen den KSC bis zum Führungstreffer: Bereits in der 2. Minute verwertete Valentin Stocker einen Abpraller des Karlsruher Torhüters aus kürzester Distanz zum 1:0. Das Heimteam war dann vor 600 Zuschauern die überlegene Mannschaft, allerdings musste man ob der engagierten Leistung der Karlsruher nicht zwingend annehmen, dass es sich dabei um ein Team aus der hinteren Region der 2. Bundesliga (16. Platz) handelt. So kam die Mannschaft von Trainer Uwe Rappolder denn in der 35. Minute auch zum Ausgleich – der Ex-FCB-Spieler Delron Buckley traf per Kopf zum 1:1.

Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab, doch auch im ersten Freundschaftsspiel des neuen Jahres dauerte es nicht lange, bis Federico Almerares seinen ersten Treffer bejubeln konnte. Der in der Pause eingewechselte argentinische Testspiel-Torschütze vom Dienst traf in der 57. Minute vom Penaltypunkt aus souverän zum 2:1, nachdem er selbst gefoult worden war. Und nur elf Minuten später erzielte er – auch nicht unüblich – noch ein zweites Tor: Pascal Schürpf setzte sich über die linke Seite hervorragend durch und spielte präzis zur Mitte, wo Almerares aus kurzer Distanz nur noch zum 3:1-Endstand einzuschieben brauchte.

„Das Resultat ist in einem solchen Spiel wie immer sekundär“, sagte Thorsten Fink nach der Partie. „Aber wir sind natürlich trotzdem erfreut, dass wir mit einem Sieg gestartet sind.“ Es sein eine gute Trainingseinheit gewesen, so der Basler Trainer, „es ist wichtig, dass wir den Rhythmus schnell wieder finden und die Automatismen zurückkommen“. Und nach dem 3:1 über den KSC, bei dem Fink von 1994 bis 1997 als Spieler engagiert gewesen war, blickte der FCB-Übungsleiter bereits voraus auf den kommenden Sonntag: „Im Testspiel gegen Dortmund wollen genau gleich offensiv auftreten, um den Zuschauern im St. Jakob-Park ein möglichst gutes Spiel zu zeigen.“

Das Telegramm:

FC Basel–Karlsruher SC 3:1 (1:1)
Sportanlagen St. Jakob. – 600 Zuschauer. – SR Adrien Jaccottet.
Tore: 2. Stocker 1:0. 35. Buckley 1:1. 57. Almerares (Foulpen.) 2:1. 68. Almerares 3:1.

Basel 1. HZ: Sommer; Inkoom, Abraham, Ferati, Unal; Shaqiri, Wieser, Yapi, Stocker; Baron, Streller.

Basel 2. HZ: Sommer; Zanni, Kusunga, Cabral, Unal; Baron, Wieser, G. Xhaka, Schürpf; Almerares, Chipperfield.

KSC: Robles; Zimmermann, M. Langkamp, S. Langkamp, Haag; Staffeldt, Mutzel (46. Aduobe), Engelhardt, Buckley; Rupp (75. Ezekil), Iashvili.

Bemerkungen: Basel ohne Costanzo, Cagdas, Huggel, Frei, T. Xhaka, Safari, Kamber, Tembo und Zoua.
Quelle:http://www.fcb.ch/news/show/byItemID/-/10044/25273/16/7

gcz4ever Antwort #9
gcz4ever
07.01.11 20:08
859 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Schfer67 schrieb:
> Der FCB gewinnt gegen den KSC mit 3:1
>
> Der FC Basel 1893 gewann am 7. Januar 2011 sein erstes Testspiel des Jahres
> auf den Sportanlagen St. Jakob gegen den Karlsruher SC aus der 2.
> Bundesliga mit 3:1 (1:1). Die Tore für die Basler erzielten Valentin
> Stocker und Federico Almerares (2). Weiter geht es für den FCB am Sonntag
> mit dem Freundschaftsspiel gegen den Bundesliga-Leader Borussia Dortmund
> (14.00 Uhr, St. Jakob-Park), ehe die Mannschaft von Thorsten Fink am Montag
> nach Südspanien ins Trainingslager fliegt.
>
> Dem FC Basel ist der Start ins neue Fussballjahr geglückt. Knapp vier
> Wochen nach dem letzten Ernstkampf im 2010 bezwang das Team von Trainer
> Thorsten Fink den Karlsruher SC am Freitagnachmittag verdient mit 3:1
> (1:1). Die Basler waren dem Club aus der 2. Bundesliga überlegen und Fink
> konnte allen anwesenden Spielern mindestens eine Halbzeit lang Einsatzzeit
> gewähren. Nur Yann Sommer, Daniel Unal, Matthias Baron und Sandro Wieser
> kamen über 90 Minuten zum Einsatz.
>
> Nachwuchsspieler Wieser, der am kommenden Montag gemeinsam mit der ersten
> Mannschaft ins Trainingslager nach Südspanien fährt, gab ein ordentliches
> Debüt im Super-League-Team des FCB. „Er war logischerweise noch etwas
> nervös, machte seine Sache aber gut“, befand Trainer Fink nach dem
> Spiel. „Er hat jetzt Zeit, sich an den Rhythmus und das Niveau zu
> gewöhnen und wird das Schritt für Schritt auch tun.“
>
> Gar nicht viel Zeit liess sich der FCB gegen den KSC bis zum
> Führungstreffer: Bereits in der 2. Minute verwertete Valentin Stocker
> einen Abpraller des Karlsruher Torhüters aus kürzester Distanz zum 1:0.
> Das Heimteam war dann vor 600 Zuschauern die überlegene Mannschaft,
> allerdings musste man ob der engagierten Leistung der Karlsruher nicht
> zwingend annehmen, dass es sich dabei um ein Team aus der hinteren Region
> der 2. Bundesliga (16. Platz) handelt. So kam die Mannschaft von Trainer
> Uwe Rappolder denn in der 35. Minute auch zum Ausgleich – der
> Ex-FCB-Spieler Delron Buckley traf per Kopf zum 1:1.
>
> Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab, doch auch im ersten
> Freundschaftsspiel des neuen Jahres dauerte es nicht lange, bis Federico
> Almerares seinen ersten Treffer bejubeln konnte. Der in der Pause
> eingewechselte argentinische Testspiel-Torschütze vom Dienst traf in der
> 57. Minute vom Penaltypunkt aus souverän zum 2:1, nachdem er selbst
> gefoult worden war. Und nur elf Minuten später erzielte er – auch nicht
> unüblich – noch ein zweites Tor: Pascal Schürpf setzte sich über die
> linke Seite hervorragend durch und spielte präzis zur Mitte, wo Almerares
> aus kurzer Distanz nur noch zum 3:1-Endstand einzuschieben brauchte.
>
> „Das Resultat ist in einem solchen Spiel wie immer sekundär“, sagte
> Thorsten Fink nach der Partie. „Aber wir sind natürlich trotzdem
> erfreut, dass wir mit einem Sieg gestartet sind.“ Es sein eine gute
> Trainingseinheit gewesen, so der Basler Trainer, „es ist wichtig, dass
> wir den Rhythmus schnell wieder finden und die Automatismen
> zurückkommen“. Und nach dem 3:1 über den KSC, bei dem Fink von 1994 bis
> 1997 als Spieler engagiert gewesen war, blickte der FCB-Übungsleiter
> bereits voraus auf den kommenden Sonntag: „Im Testspiel gegen Dortmund
> wollen genau gleich offensiv auftreten, um den Zuschauern im St. Jakob-Park
> ein möglichst gutes Spiel zu zeigen.“
>
> Das Telegramm:
>
> FC Basel–Karlsruher SC 3:1 (1:1)
> Sportanlagen St. Jakob. – 600 Zuschauer. – SR Adrien Jaccottet.
> Tore: 2. Stocker 1:0. 35. Buckley 1:1. 57. Almerares (Foulpen.) 2:1. 68.
> Almerares 3:1.
>
> Basel 1. HZ: Sommer; Inkoom, Abraham, Ferati, Unal; Shaqiri, Wieser, Yapi,
> Stocker; Baron, Streller.
>
> Basel 2. HZ: Sommer; Zanni, Kusunga, Cabral, Unal; Baron, Wieser, G. Xhaka,
> Schürpf; Almerares, Chipperfield.
>
> KSC: Robles; Zimmermann, M. Langkamp, S. Langkamp, Haag; Staffeldt, Mutzel
> (46. Aduobe), Engelhardt, Buckley; Rupp (75. Ezekil), Iashvili.
>
> Bemerkungen: Basel ohne Costanzo, Cagdas, Huggel, Frei, T. Xhaka, Safari,
> Kamber, Tembo und Zoua.
> Quelle:http://www.fcb.ch/news
> /show/byItemID/-/10044/25273/16/7


buckley trifft gegen seinen alten Verein thumbsup

gcz4ever Antwort #10
gcz4ever
08.01.11 01:29
859 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

pic

buttinho Antwort #11
buttinho
Assistenz-Trainer
08.01.11 19:14
3288 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Wie geil ist das denn: Protest der etwas anderen Art der Fans des FC Basel. Um gegen die vom TV gewünschte Anstosszeit zu demonstrieren ((So 12.45 Uhr), feuern die Fans zahllose Tennisbälle auf´s Spielfeld kurz nach Anpfiff gegen den FC Luzern...

pic

Ich finde solche Aktionen klasse! thumbsup

Dani1990 Antwort #12
Dani1990
09.01.11 17:40
6139 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Basel unterliegt BVB im St. Jakob-Park 0:4 - Abschiedsspiel für Alex Frei geht in die Hose

pic

BASEL - Der Leader der Bundesliga setzt sich im Abschiedsspiel für Alex Frei vor 12 788 Zuschauern im St-Jakob-Park deutlich mit 4:0 (1:0) durch.

Von 2006 bis 2009 spielt Alex Frei für Borussia Dortmund, erzielt in 74 Spielen 34 Tore. Bei seinem Wechsel zum FCB wird ein Ablösespiel vereinbart. Deshalb kommt es am Sonntag zum Prestige-Duell des Schweizer Meisters und des Leaders der Bundesliga.

Borussia Dortmund präsentiert sich in Basel fünf Tage vor dem Meisterschaftsstart in Leverkusen schon in Topform.

Dortmund spielt erwartungsgemäss druckvoller, dynamischer und vor allem effizienter als der FCB, der erst seine Vorbereitung auf die Rückrunde in Angriff genommen hat.


Basel noch nicht in Wettkampf-Form

Auf dem rutschigen Rasen verzieht der angeschlagene Alex Frei (54.) und wenig später zirkelt Xherdan Shaqiri einen Freistoss ans Lattenkreuz.

Zählbares realisieren nur die Deutschen, für die der Pole Robert Lewandowski (45.), Nuri Sahin (61.), der Ex-Basler Antonio da Silva (70.) und Daniel Ginczek (88.) skoren.

Basel. Testspiel. 12 788 Zuschauer.
Tore:
45. Lewandowski 0:1.
61. Sahin 0:2.
70. Da Silva 0:3.
89. Ginczek 0:4.

Bemerkungen: 57. Freistoss von Shaqiri ans Lattenkreuz.

gcz4ever Antwort #13
gcz4ever
03.02.11 20:47
859 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Sandro Wieser unterschreibt als Profi beim FCB

BASEL - Basels liechtensteinisches Mega-Talent Sandro Wieser unterzeichnet an seinem 18. Geburtstag einen Profivertrag.

picSandro Wieser (hier im Zweikampf mit dem Spanier Cesc Fabregas) hat schon fünf A-Länderspiele mit Liechtenstein bestritten.

Der FC Basel kann ein weiteres Talent langfristig an sich binden: Am Tag seines 18. Geburtstags unterzeichnet der von Klubs aus dem Ausland umworbene liechtensteinische Internationale Sandro Wieser einen Profivertrag bis 2015.

Wieser, der als Verteidiger oder im Mittelfeld eingesetzt werden kann, stiess als 13-Jähriger von Vaduz zum FCB und spielte seither im Nachwuchs.

Der 5-fache liechtensteinische A-Internationale war bei der gesamten Rückrundenvorbereitung inklusive des Trainingslager beim Fanionteam dabei, dem er er nun angehört.

Quelle: blick.ch

Dani1990 Antwort #14
Dani1990
18.02.11 00:04
6139 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

pic

Basel - Spartak Moskau 2-3

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt starten die Bebbi hellwach und drücken dem Geschehen in der ersten halben Stunde den Stempel auf. Doch dann: Ein gefährlicher Angriff der Russen in der 30. Minute. Das Leder fällt plötzlich vor die Füsse von Artem Dzyuba, der aus zehn Metern voll abzieht. FCB-Goalie Franco Costanzo taucht blitzschnell und rettet sensationell!

Die Initialzündung für seine Mannschaft, die daraufhin noch konsequenter agiert und nur wenige Minuten später verdient in Führung geht: Xherdan Shaqiri tritt eine Ecke ins Zentrum, Valentin Stocker verlängert, Alex Frei köpfelt ein. Damit nicht genug: In der 41. Minute darf Shaqiri wieder zum Eckfähnchen laufen, diesmal kommt die Flanke zum zweiten Pfosten, wo Marco Streller per Kopf auf 2:0 erhöht.

Verdiente Führung zur Pause für den Schweizermeister! So hätte es weitergehen dürfen, geht es aber nicht: Der zweite Durchgang ist ein einziger rot-blauer Alptraum. Nach etwas mehr als einer Stunde schiesst Alex den Ball an den Kopf von Basels Verteidigungs-Notnagel Genséric Kusunga, das Leder landet direkt vor den Füssen von Dmitry Kombarov, der Costanzo keine Chance lässt.

Nur neun Minuten später flankt Alex in den FCB-Strafraum, wo Kusunga viel zu weit weg von Artem Dzyuba steht. Dieser nimmt an und sticht das Leder aus fünf Metern an Costanzo vorbei ins Netz. Konsternation bei den Bebbi. Und es wird immer schlimmer: In der 78. Minute fährt Xherdan Shaqiri den Ellbogen aus und trifft Evgeniy Makeev am Kopf. Schiri Aleksandar Stavrev zückt Rot!

Das Trauerspiel im St. Jakob-Park nimmt in der Nachspielzeit letztlich ein bitteres Ende: Jano Ananidze trifft per Freistoss aus knapp 20 Metern zum 3:2. Die Achtelfinals der Europa League sind für den FC Basel in weite Ferne gerückt. Und das nach einer 2:0-Pausenführung.

Geändert am 18.02.11 00:08

sionole Antwort #15
sionole
26.02.11 15:48
19 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Wrid der favoriten rolle gerechtthumbsup

Geändert am 27.02.11 19:38: fehler

Kingsize Antwort #16
Kingsize
26.02.11 16:25
1702 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

buttinho schrieb:
> Wie geil ist das denn: Protest der etwas anderen Art der Fans des FC Basel.
> Um gegen die vom TV gewünschte Anstosszeit zu demonstrieren ((So 12.45
> Uhr), feuern die Fans zahllose Tennisbälle auf´s Spielfeld kurz nach
> Anpfiff gegen den FC Luzern...
>
> pic
>
> Ich finde solche Aktionen klasse! thumbsup

War am Spiel. Muss sogar als FCL-Fan sagen die Aktion war klasse. thumbsup

gcz4ever Antwort #17
gcz4ever
14.04.11 22:18
859 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

pic

CampNou1958 Antwort #18
CampNou1958
21.04.11 22:52
379 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

gcz4ever schrieb:
> pic

weiss nicht ob das die richtige entscheidung war

Hardcore_BVB_Borusse Antwort #19
Hardcore_BVB_Borusse
22.04.11 11:42
1008 Beiträge

Re: FC Basel - aktuelle Saison

Auch wenn der Vorsprung vor dem FC Zürich nur hauchdünn ist: Ich glaube, dass der FC Basel am Ende die Nase vorne haben wird. Der Kader ist deutlich stärker, wie jeder andere der Axpo Super League. Beispiel: Der FC Basel 1893 und der wahrscheinlich zweitbeste Kader, jener der BSC Young Boys haben jeweils 25 Spieler im Kader. Der Marktwertunterschied beträgt fast 14 Millionen...^^

^